Inszenierung 1

Es gibt tage da finde ich es ziemlich ärgerlich das hobby zum beruf gemacht zu haben… nur ärger mit dem finanzamt, stress mit rechnungen und gemeinheiten von kunden und dadurch ist einem der spass an der fotografie völlig vergangen.   Es gibt aber auch die anderen tage, an denen man wie ein kleiner junge ungestraft seinem spieltrieb und ideen nachgehen kann und wie auf einer bühne inszeniert, in diesem fall in einer jener schrecklichen bürovorstädte der 60/70er jahre wo ich um die künstlichkeit zu toppen ein kleines shooting organisiert hatte… zur freude aller büromenschen die kichernd in den fenstern hingen.   Der herr ganz vorn ist übrigends käuflich, ich habe mal bewusst das sonderangebotspreisschild nicht wegretuschiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s