Still Life

Jetzt komme ich noch in schreiblaune, also die rede war von meinem beruf als werbefotograf( die eltern schauten mich damals ratlos an und fragten : so was wie der für unsere kreiszeitung ….derweil ich mich schon mit tollen bikinischönheiten in der südsee wähnte) , wie sich nun dieser beruf entwickelt hat werde ich beizeiten mal erzählen, zuerst aber wieder ein bild….ich habe mich bis heute nicht auf ein spezielles thema festgelegt und fotografiere still, people, architektur und in der mischung davon auch geschäftsberichte , alles für werbeagenturen und zeitschriften, aber ein kleiner schwerpunkt von mir sind meine beautystills wie dieses puzzelbild, es ist wirklich gebaut und vor allem das zusammensetzen mit der pinzette hat mich fast um den verstand gebarcht ( aber nur fast denn ein still lifer darf natürlich nie den verstand verlieren, jedenfalls nicht vor versammeltem team, höchstens beim wutanfall auf dem wc) …einige der flüssigkeiten bewegten sich natürlich in die falsche richtung aber da ich auch die bildbearbeitung selbst mache konnte ich sie per photoshop wieder auf ihren platz verweisen, das dauerte dann nochmal einen tag…..also ein typisches still : 1tag vorbereiten, 1/125sec. fotografieren und 1 tag retuschieren !

Advertisements

5 Antworten zu “Still Life

  1. wenn Du mein Gesicht stillif(t)en müßtest, brauchst Du drei Tage zum Retuchieren -:))) das Puzzle gefällt mir!
    Fotografieren ist nur was für Geduldige und keine Hektiker wie mich, die alles verwackeln….
    2012 im August habe ich auch angefangen zu bloggen, der Blog ist aber privat gestellt.
    Blogstöberggruß von mir

    • 🙂
      Na Na Na…das unterschreibe ich jetzt nicht (jeder ist so schön wie er/sie sich fühlt…)…und ich versuche hier in meinem Blog nicht nur die berufliche Seite zu zeigen…sonst müsste ich lauter Jobfotos posten…(Graus)…sondern eher etwas launisch über Geschichten von und über und dahinter und mir….das gelingt dann mal mehr…mal weniger…
      Lieber Gruss,
      Jürgen

  2. ich finde, es gelingt Dir wunderbar, weil Du so eine Art Humor in der Selbstbetrachtung der Situation hast, der mir sehr liegt (so in der Art ist meiner auch; manchmal auch galgenhumorig, aber auch der hilft fast immer).
    Lieber Gruß zurück
    Karin

    • Danke Karin,
      von Natur aus bin ich Pessimist …daher finde ich kann man die Unbilden des Lebends nur mit Humor nehmen..und einem Glas guten Rotwein 🙂 und der Humor ist nicht immer herzlich sondern eher verzweifelt denn als Pessimist würde ich die Welt gerne schöner haben…weiss aber leider genau das das nicht klappt…darauf noch ein Glas !
      Lieber Gruss aus Hamburg von Jürgen

      • Da unterscheiden wir uns gewaltig: ich bin die geborene Optimistin, kein Wunder, wenn frau am 11.11. geboren ist -:)))
        Rotwein trinke ich aber trotzdem auch gern.
        Ich wünsche noch einen schönen Abend mit dem Sprößling !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s