ich bin für ROT

der farbe des kriegsgottes und der wut und des klatschmohns….nachdem wir hier so viele schöne blumenwiesen sehen muss ich doch auch mal in die kiste greifen, jene kiste in der alle tollen ideen liegen die dann doch nicht zu ende realisiert wurden, eine wilde mischung aus post it, lage-und stadtplänen, fotoskizzen, landkarten, fotos von berufskollegen und eigenen ausdrucken…alles mit dem versprechen bestimmt bei der nächsten gelegenheit eine dieser superideen fortzuführen und so endlich in den olymp deutscher lichtbildner aufzusteigen…aber beim nächsten öffnen der kiste kommt statt eine idee heraus wieder eine idee hinein so das die ideenkiste nie leer wird, im gegenteil, zur hälfte seines berufslebends entschied sich der fotograf die schuhkartonideenkiste gegen eine richtige, atombombensichere zar kistenbox auszutauschen und da ja noch viel platz darin ist füllt sie sich nun um so schneller….und ich sehe schon meine erben sich durch die kümmerlichen reste meiner hinterlassenschaft wühlen, ratlose gesichter angesichts veralteter kameras und museumsreifer verstaubter drucker, computer und monitore..und ganz hinten unter all dem zeug steht die übervolle ideenskizze, einer öffnet sie und kippt alle tollen ideen aus…und der prediger am grab seufzt und sagt : er wäre so ein guter fotograf geworden hätte er nur eine dieser tollen ideen verwirklicht 🙂

Advertisements

12 Antworten zu “ich bin für ROT

  1. Hallo Herr Herschelmann Jürgen,

    Wat is dat denn fürn geiler Text ?
    Und dat affengeile Bild !
    STEIL, STEILER, AMSTEILSTEN ! ! !

    VERBEUG GANZ HEFTIG VORN ÜBER, dein lichtbildwerfer

    • hallo michel,
      danke fürs lob, ich fand das motiv kurz vor wismar, ist mit dem 16mm aufgenommen, die vordere blüte ca.10cm vor dem objektiv, und durch die geringe autodichte und die nähe der ostsee finde ich öfter die luft klarer und farben+geruch intensiver als in der grossstadt…
      lg, jürgen

    • danke, ich konnte es selbst kaum glauben , wie intensiv die farben leuchten, ich denke das muss mit der klaren luft der nehen ostsee und der abwesenheit einer staubigen grossstadt zu tun haben…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s