Am Ende der Welt…

wachturm 1….war man bis vor wenigen jahren an dieser stelle angelangt…und zwar von beiden seiten….das ende befand sich sozusagen in der mitte und galt als todeszone….unüberwindbar und wenn dann nur unter lebendsgefahr….aber seit der …kerzenrevolution (schöne wortschöpfung unseres obersten boss ) wissen wir…auch das ende der welt ist nicht endgültig…auch wenn man nie geglaubt hätte das friedlich singende menschen diese grenze überwinden …da dachten wohl beide seiten eher an atombomben und schützenpanzer…aber was musik und mut nicht alles bewirken können :-)….wenige jahre später sieht man fast nichts mehr vom ende der welt, das ende ist untergegangen….oder wurde abgerissen…selbst in berlin ist ja fast alles verschwunden…und hier auf dem …nicht platten land… wurde das ende einfach umgeflügt…nach abtransport diverser minenfelder….selten noch sieht man also überreste…und kommt sich vor wie ein archäologe….der der nachwachsenden jugend erklärt was es denn mit diesen hinterlassenschaften auf sich hat…nein es waren nicht die römer die hier den limes bauten…es waren deine väter !….und wenn man dann so allein und einsam vor dem turm steht….wird einem immer noch ein wenig mulmig und die phantasie spukt schlimme geschichten aus….die motorgeräusche der nahen autobahn mit ihrem lebhaften verkehr holt einen schnell wieder zurück in die gegenwart…und so stapfte ich durch den schnee zurück zum wagen und dachte auch als ungläubiger nichtkirchengänger : gott sei dank !

Advertisements

9 Antworten zu “Am Ende der Welt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s