Klirrr…

Altwarp April…wutentbrannt wirft der Fotograf die Fernsehfernbedienung durchs Fenster…da wollte ich mir nach 12 Stunden vor dem Computermonitor mal eine ganz andere Entspannung suchen 🙂 und dann das : 50 Kanäle und nur Rateshows,missratende Modellcastings und…WIEDERHOLUNGEN..ahrrrr…wozu zahle ich eigentlich GEZ Gebühren wenn alles viermal gesendet wird ? (Wusstet Ihr übrigens das man seinen Lebendspartner verhältnismässig leicht los wird (notfalls durch Totschlag), nicht aber die GSZ ? Nachdem ich meinen demenzkranken neunzigjährigen Vater ins Heim gebracht hatte sowie die Wohnung aufgelöst war wollte ich ihn bei der GEZ abmelden..der trockene Einwand kam prompt : Das geht nicht, die Gebühr ist personenbezogen unabhängig vom Istzustand des nicht mehr Fernsehguckers…eh, wie…ach so, einmal eingefangen erlöst uns nur der Tod als potentieller Zuschauer, und der GEZ Mann steht am Sterbebett um die letzten Sekunden gebührengerecht zu erfassen…nach ein paar Sekunden ungläubigen Schweigens am Telefon…bekam ich einen Schreikrampf…und es wurde ausnahmsweise eine Ausnahme gemacht)…wo war ich stehengeblieben…richtig, die Wiederholung…der Feind der Kreativität, das Ende des Lebends, der Tot der Spontanität, die Vernichtung einer guten Fotoidee…stimmt alles aber da wir ja hier unter uns sind…habe ich da eine andere Theorie : Um Kreativ zu sein bedarf es der Wiederholung, manchmal sogar der wiederholten Wiederholung…bis das Motiv sitzt und man zufrieden ist…und weiter…um überhaupt die Kraft zu haben Ideen zu entwickeln und umzusetzen muss man andere Teile des Lebends auf Wiederholungsmodus stellen…also jedes Jahr eine Woche am selben Ort Urlaub machen, jeden Sonntagmorgen Rührei, jeden Morgen schwarze Socken und graues T-Shirt….usw ….na, prima Idee , oder ?… und deshalb oben das erste Herschelmanschewiederholungsfoto…am selben Ort, 4 Monate später, allerdings nicht mit dem Zeiss 15mm fotografiert sondern mit dem neuen Canon 11-24mm…UND ? es folgt eine gesponserte Werbeunterbrechung : ja, es ist genauso gut wie das Zeiss, ich denke sogar ein wenig besser….allerdings hat es auch den Zeiss Preis….)… also zur Beruhigung, es war ist nur ein Vierfünftelwiederholungsfoto:-)  …und am Ende aller schlauen Theorien…muss ich jetzt los, noch schnell eine neue Fernbedienung kaufen, ich schaue nämlich IMMER von 21.00-22.00 Uhr Fernsehen…..

Advertisements

21 Antworten zu “Klirrr…

  1. Wiederholungen können ja auch zur Langeweile führen (wenn man sich von der Klotzkiste lösen kann, heutzutage nehmen viele dann einen weiteren Screen in Form von Smartphone oder Tablett zuhilfe), dann kommen die Gedanken und dann die Kreativität.
    Bei Kindern funktioniert das und ist durchaus ein Zustand, den man fördern sollte. Bei Erwachsenen….

    • Dabei ist Langeweile gar nicht so schlecht…ich geh dann immer laufen und nach einer Weile in der frischen Luft ordnen sich im Kopf die Ideen…das klappt selten vor dem Computer…
      LG Jürgen

  2. Manche Wiederholungen sind einfach schön, wie z.B. Dein Foto, oder ein guter Kinofilm,z.B. „Grüne Tomaten“, da steh ich einfach drauf. Aber im TV-Programm fühle ich mich da wirklich überstrapaziert und das Thema GEZ bringt mich auf die Palme. Heute Abend gucke ich Let´s Dance, das ist die große Ausnahme, mit Popcorn und……. Einen schönen, Fernseh-freien (?) Abend, lg MArlies

  3. Ja, es gibt sicher Bereiche in der Fotografie, in denen Wiederholungen gut und sinnvoll sind. Allerdings denke ich auch, in anderen Bereichen bedeutet Wiederholung aber in meinen Augen auch Stillstand. Nichtsdestotrotz ein wunderbares Bild.
    Daniel

    • Hallo Daniel,
      Das ist abzuwägen, eine Idee immer wieder wenig verändert zu wiederholen bedeutet bald Stillstand, andererseits sich in ein Thema festzubeissen und solange daran zu
      arbeiten bis man das Gefühl hat : jetzt habe ich das richtig gut umgesetzt …und nun kann ich loslassen und einen neuen Schritt nach vorn ins Unbekannte machen…
      Grüsse, Jürgen

  4. Also deswegen sehen alle Fotografen so schlumpig aus: Weil sie immer das selbe anziehen, um von ihrer Kreativität nichts auf das Äußere zu verschwenden. Und GSZ zahle ich wegen des Radios. Auf Fernsehn verzichte ich gerne, nicht aber auf den Deutschlandfunk. Ich mags, wenn jemand in vernünftigem Ton mit mir spricht – ehrlich.

    • Stimmt, sie haben die tollsten Modelle vor der Kamera aber seit 10 Jahren dieselbe Jeans an…ich kenne keinen gut angezogenen Fotografen und wenn doch ist es vermutlich kein Profi 🙂
      Grüsse, Jürgen

  5. Moin Jürgen,
    mein Fernseher mußte gehen, als der iMac in’s Haus kam. In meiner kleinen Kammer ist nur Platz für einen Bildschirm 😀 Von der GEZ erlöst mich das auch nicht, da ich nun in den Mediatheken stöbere 😉
    Sie kriegen uns immer 😀 …
    Ich war Pfingsten auf Helgoland auch wieder in der Wiederholungsschleife und es tat mir sehr gut. Statt des kleinen 17-40 Weitwinkel werkelte diesmal das tolle 15er Zeiss auf meiner Knipse. Für dich ein alter Hut, aber ich find die Molen und den Beton im Südhafen jetzt noch viel cooler 😀
    LG kiki

    • Hallo Kiki, Glückwunsch zum 15mm…ich finde auch das es viele altbekannte Dinge in ganz neuen Perspektiven zeigt…sehr spannend damit zu fotografieren , das macht süchtig….
      LG Jürgen

  6. ich muss schmunzeln und erkenn mich wieder 😀 also nicht das Fernbedienungwerfen ( noch nicht gemacht haha) sondern dass man trotz wiederholungvonderwiederholung das program trotzdem nochmal schaut 😀 …. so zurueck zu Deinem Foto ich mag es und finde es ist ein tolles Foto weil man mit dem Auge den bootssteg entlang schaut und dann in die Ferne und sich fragt ob auf der kleinen Insel eine Stadt liegt 😀 Wuensche ein schönes WE

    • Hallo Irene,
      es liegt dort eine kleine Stadt, früher unerreichbar weil in Polen, noch früher Deutschland, und heute kann man wieder dorthin…aber hier auf dem Steg fühlt man sich wie am Ende der Welt…der Ort heisst Altwarp , kurz hinter Ueckermünde am Ende einer schmalen Landzunge…eine einsame tolle Gegend !
      LG Jürgen

  7. Ich frage mich gerade, wie es die Deutsche Gesellschaft für Stammzellenforschung geschafft hat, dass Du meinst an sie Gebühren zahlen zu müssen… 😉
    Inzwischen wurde das ja geändert und man zahlt jetzt für Wohnungen…

    Das Bild ist grandios, da haben Du und das neue Weitwinkel hervorragende Arbeit geleistet – das Bild ist sogar besser als Fernsehen! 🙂

    Liebe Grüße
    ulli

    • Hallo Ulli,
      ist geändert, gestern Nacht um 3.00 bin ich hochgeschreckt und dachte : Mist , zuviel der Ehre, jetzt hast du die Abkürzung dieses Vereins auch noch falsch geschrieben (eigentlich wollte ich ihn in meinem Leben mit einem schwarzen Balken darüber versehen…und Danke fürs Lob…hättest Du die gegenteilige Ansicht gehabt ( Fernsehen ist besser als das Bild) hätten meine Freunde Dich demnächst besucht 🙂
      Aber das Objektiv ist wirklich super, da kann selbst ich nichts falsch machen…mitten in die aufgehende Sonne gehalten, trotzdem alles prima…man muss nur aufpassen das man nicht ständig die eigenen Füsse im Bild hat…
      Lieber Gruss,
      Jürgen

  8. Moin Jürgen, in der Mitte unseres Lebens gibt es Wiederholungen und Rituale genug. Der Kurztrip nach St. Peter – ok, aber ansonsten bitte Premieren, neue Reiseziele, neue Filme, neue, Restaurant, neue Wege, neue Erlebnisse…..INPUT!!! Dazwischen ist immer noch genug Platz für das Eingefahrene, den Tatort am Sonntag z. B. 😉
    In der Fotografie gilt das eigentlich genauso, auch dort gibt es Wiederholungen genug. 😉

    Das mit der GEZ ist eine Frechheit. Ich bin für den Öffentlich-Rechtlichen, keine Frage, denn er ist wichtig. Aber der GEZ fehlt das Augenmaß!

    Fein, dass du mit deiner neuen Linse zufrieden bist!

    LG, Conny

    • Hallo Conny,
      ok, ich werde mir in Zukunft mehr Mühe geben und es bei dieser einen Wiederholung belassen..und deine Antwort drucke ich aus und hänge sie mir als Ansporn an den Badezimmerspiegel…als Ermahnung zu Beginn des Tagewerkes 🙂
      In diesem Sinne wünsche ich Dir eine wiederholungsfreie Woche…immerhin soll es Freitag fast 30 Grad werden, das ist dann dieses Jahr noch keine Wiederholung !
      Lieber Gruss,
      Jürgen

    • i shoot great pictures every day 🙂 ….nonsens, try and error, and it was a cold early morning at the end go germany …looking over the east see to poland…and no human in sight….very lonely…and cold….and hungry….good basics for a nice picture !
      best regards, Jürgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s