Kopfschmerzen…

_N8B8735…der Schädel dröhnt, war da was ?  Das Geballere auf den Strassen hat aufgehört, die Katze kommt wieder unterm Schrank hervor,noch etwas misstrauisch …das ist der Fotograf auch..angeblich hat ein neues Jahr begonnen, aber das hatten wir schon einige Male, also keinen Grund sich so aufzuregen…man müsste jetzt nur wissen was da so alles auf einen zukommen wird…um eventuell es der Katze gleich zu tun und sich im Bedarfsfall schon mal im Schrank ein Geheimversteck einzurichten…unsere Vorfahren bauten dazu grosse Häuser auf hohen Bergen zwecks frühzeitiger Sichtung alles Unangenehmen…in Ermangelung dieser Berge hier in Hamburg wohnt der Fotograf im vierten Stock ohne Fahrstuhl…das hält fit , vor allem wenn für einen Job mal eben 14 Zargeskisten mit Fototechnik zum Auto runtergeschleppt werden müssen.. :-)  leider reicht die Aussicht von hier oben nur bis zum Stadtpark, also keine Ahnung wer da gleich rauskommt und klingelt…da kann man als Selbstständiger schon Kopfschmerzen bekommen…ein Kunde ? der Finanzbeamte ? der Gerichtsvollzieher oder der Porschehändler ?… liegt alles nah beieinander..da wäre so eine Burg mit Mauer drumherum schon nicht schlecht…müsste meinen Sohn fragen ob ich einen Teil seiner Star Wars Armee ausleihen darf zwecks Abschreckung möglicher Feinde…wenn ich dann von da oben die Fehler die ich garantiert dieses Jahr machen werde jetzt schon erkennen könnte …das wäre doch was ! Trotz Kopfschmerzen ist allerdings klar das das leider nicht klappt…es gibt viel mehr Burgruinen als heile Burgen…muss also trotz optimaler Lage was schiefgegeangen sein, sehr beruhigend :-)

Werbeanzeigen

25 Antworten zu “Kopfschmerzen…

    • Hallo Marlies,
      das wird doch unser Trampolinjahr …nicht nur durchhalten, hochspringen ist die Devise…habe fürs Doping schon mal 12 Kiwis gekauft :-)
      Wünsche dir und deiner Familie ein gutes, gesundes Jahr 2016 .
      Lieber Gruss,
      Jürgen

      • Stimmt, das habe ich glatt vergessen – das Alter! meine Kiwis sind immer so sauer, aber vielleicht kann man dann besonders hoch springen? lg Maries

        je saurer desto höher, kneifen gilt nicht in 2016 :-)
        Lieber Gruss, Jürgen

  1. Hallo Jürgen,
    auch von mir ein frohes Neues! Schön, dass das Trampolinjahr noch nicht in Vergessenheit geriet. ^^
    Mit den Burgen war das eigentlich von jeher so eine Sache. Einsame Lage, im Winter saukalt, der Burgherr ständig in Verteidigungsstellung und andererseits schotteten die dicken Mauern oft auch allem Schönen gegenüber ab. Es war teuer im Unterhalt, personalintensiv … und, und, und.
    Ich denke, so eine Wohnung im 4. Stock ist gar keine so schlechte Alternative.
    Alles Gute! Möglichst wenig ungebetene Gäste vor der Haustür, möglichst selten Gründe zum Haare raufen …

    Liebe Grüße
    Michèle

    • Hallo Michele,
      oh Michele, bist du so eine Verstandesfrau ? :-)
      Klar ist eine Burg unpraktisch, andererseits : Geheimgänge, Schlossgespenster,Burgfräulein (viele) , Diener, Spanferkel,Ritterausrüstung…hach, da gab es noch richtige Männer…die sich rauften…und nicht wie in Hamburg wo so Pseudokerle meinen mit Schusswaffen Taxis durchlöchern zu müssen auf der Suche nach dem Lieblingsfeind…aber ja, du hast natürlich recht…die Zeiten sind nicht mehr so…schnief…muss ich wohl weiter auf meinem Hochsitz aushalten…und dir von hier oben alles Gute für ein tolles Jahr 2016 wünschen !
      LG Jürgen

  2. Ein gesundes neues Jahr mit wenig (oder lieber gar keinen) Kopfschmerzen dafür viel mehr Schaffenskraft und Freude an der Arbeit und Ruhe, wenn du sie brauchst :-)
    Herzliche Samstagsabendgrüße sendet
    Marlis

    • Hallo Marlies,
      vielen lieben Dank, auch dir wünsche ich ein Jahr 2016 mit vielen tollen Ereignissen und hoffe noch lange schöne Geschichten und Gedichte bei dir mitlesen zu dürfen !
      Lieber Gruss, Jürgen

  3. Hallo Jürgen,
    zumindest ist der Stadtpark eine schöne Aussicht, wie ich hoffe. Also auf ein neues ohne Kopfschmerzen. Dafür mit einer satten Auftragslage und Zeit für viele weitere Geschichten mit Herz und Charme. Und nicht zu vergessen, den Waseberg ;) Da soll noch einer sagen, es gebe hier keine Bergische Erhebungen. Auf ein neues Jahr ohne Haareraufen und mit vielen weiteren Ein- und Aussichten, bei möglichst bestem Licht.
    Liebe Grüße,
    Stefan

    • Hallo Stefan,
      Danke, ich möchte dir auch ein schönes Jahr 2016 wünschen mit vielen tollen Fotoergebnissen die ich dann wieder bestaunen kann .
      Und die Berge ..äh ..Hügelchen…nun ja, eine Nachbarstrasse hier heisst :Heidberg…aber den Berg dazu suche ich schon seit 10 Jahren …und meine 3 Mountainbikes sind in Ermangelung der Mountains zu Stadträdern geworden :-)
      Aber sollte es da draussen mal wieder grün werden schaue ich von hier oben auf einen Wald und vergesse das ich in Hamburg bin…das hat dann auch was …
      Und wenn die Kamera mal wieder Bilder macht die mir nicht gefallen kann ich schnell eine Runde durch den Park laufen…das beruhigt ungemein…
      Lieber Gruss,
      Jürgen

    • Perfekt das Tier, da könnte ich mich anschliessen, jedenfalls was diesen Tag betrifft !
      Dir wünsche ich ein gutes gesundes Jahr 2016 und hoffe auf viele schöne kleine Geschichten aus dem ach so wahren Leben …
      LG Jürgen

  4. „…da kann man als Selbstständiger schon Kopfschmerzen bekommen…ein Kunde ? der Finanzbeamte ? der Gerichtsvollzieher oder der Porschehändler ?… liegt alles nah beieinander..“

    Ja, ziemlich nahe, vermutlich. Aber vielleicht kommt zuerst der Porschehändler und dann erst der Gerichtsvollzieher..?? Und vor ihm noch der Finanzbeamte … Aber vielleicht würden sie sich beruflich eh kennen, dann kämen sie gleich zu zweit, beide auf einmal… 😃 … und wenn die wieder gegangen sind, solltest du den Kunden eh vergessen, der kommt sowieso nie wieder … 😃

    Eine kleine Wortklauberei – Spaß muss sein! 😃

    LG Sella

    • Ich war gerade beim Porschehändler :-) Nein , nicht einkaufen, musste dort im Auftrag der Porsche AG fotografieren..bei mir würde wohl eher der Gerichtsvollzieher klingeln, mit dem Finanzbeamten im Schlepptau…und manchmal träume ich davon das der Chef der Lottogesellschaft mit einem Koffer vor der Tür steht :-)

      • Ach! Da träumst du wohl nicht alleine von! 😀 Ich glaube, da bist du in guter Gesellschaft 😉. Aber ich würde auch dann keinen Porsche kaufen; ich wüsste nicht, wozu ich so ein Auto brauchen könnte – ich weiß, Männer ticken da ganz anders 😉. Für mich ist ein Auto ein Alltagsgebrauchsgegenstand; es soll mich von A nach B fahren, halbwegs schnittig aussehen, ein Navi haben (gaaaanz wichtig!), eine Klimaanlage, ein paar AirBags, Radio, elektr. Fensterheber, beheizbare Außenspiegel und Windschutzscheiben (da spart man sich im Winter das Eiskratzen!) und sonst fällt mir gar nichts mehr ein auf die Schnelle. Ach ja! Vielleicht noch beheizbare Sitze! Aber wie du siehst, ich bin da relativ bodenständig – fahren muss es und so selten wie möglich in die Werkstatt! 😊.

        Was nicht heißt, dass mir tolle Autos nicht gefielen, aber ich würde sie für den täglichen Gebrauch nicht bevorzugen. Da müsste ich ständig Angst haben, dass es geklaut wird oder von anderen geschrammt wird. Im Grunde ist ja doch alles nur geliehen, was wir besitzen, wir können nichts davon mitnehmen, wenn uns die Zeit den Boden unter den Füßen wegzieht. Aber die Menschen sind da unterschiedlich, im Denken, wie im Handeln – jedem das Seine, sage ich immer. Wenn’s Spaß macht …

        LG Sella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s