Goldener Oktober…

speicherstadtschnee-1…ratlos steht der Fotograf am Fenster : ist das schon der Winter aber wo ist dann der Herbst , war Weihnachten schon und steht Ostern vor der Tür…kommt der Herbst dieses Jahr nach dem Winter und der Frühling dann hinter dem Sommer…Äh, wir haben ja schon November….lässt sich die Assistentin vernehmen..ach so, nun ja, das erklärt dieses komisch weisse Zeug was da gerade vom Himmel fällt…eigentlich ideal um endlich mal ein Bild in der Heimatstadt zu machen statt ständig ferne Inseln zu besuchen…Ein Mann, Eine Frau, eine Tat..wir stürmen hinaus Richtung Firmenflitzer, ich mit langem Ausfallschritt…Autsch, stimmt, mit Glätte ist zu rechnen …haben wir eigentlich schon Winterreifen …fragt die Assistentin…nö, ist was für Warmduscher…sie setzt sich nach hinten auf die Rückbank und benutzt 2 Anschnallgurte…auf gehts in DIE Hamburger Touristenattraktion…Speicherstadt…ursprünglich mal kahlschlagsaniertes Wohngebiet welches dann den Kaufleuten in die Hände fiel…seit der Übung hat Hamburg es mit sowas zur Meisterschaft gebracht…ich habe schon ein paar Mal versucht dort zu fotografieren…mit sehr mauen Ergebnissen…aber heute stehen bei dem Schneeregen zumindestens keine Touristen im Bild…Warnblinganlage an, Kapuze rüber , Kamerstandpunkt suchen…Schneeböen im Gesicht, trotz Superautofokuskamera leider nur ein manuelles Objektiv..wer steht hier schief, ich oder die Speicherstadt ?…die Assistentin hat schnell mit ihrem i-phone geknipst und schneidet aus dem warmen Auto Grimassen…warum haben eigentlich selbst sauteure Zeissobjektive keine Scheibenwischer….Schneeflocken überall..ok, Blende 8 beim Superweitwinkel und man braucht wenigstens nicht mehr scharfstellen…Stunden später im warmen Studio…tja, nettes Bild, die Assistentin grinst….ist aber nicht ganz gerade…ha, wir erzählen einfach die Speicherstadt ist leicht schief im Morast versunken…Du sagst immer : Entschuldigungen machen ein Bild nicht besser…Keine Regel ohne Ausnahme….Ahha..für den Starknipser gelten Entschuldigungen, für Assistenten nicht…Genau, du must ja noch üben…ich kann schon alles, da geht das als gekonnte Ausnahme durch…Schweigend blickt sie zur Decke…Nun ja…kommt es dann zögernd…so als Postkartenmotiv könnte das Motiv vielleicht durchgehen…aber da können wir auch gleich mein i-phone Bild nehmen…Das sitzt, ich schaue auf die noch feuchte Superkamera…ok, ich komme im Sommer nochmal wieder…und dann gibt es das ultimative Sonnenuntergangsstarschnittposterbild…. 🙂

By the way…ich war schon 3 Mal dort…ich kriege kein symmetrisches und zugleich gerades Bild hin…liegt vermutlich an der schiefen Brücke …. oder meiner alten Brille  🙂

Advertisements

50 Antworten zu “Goldener Oktober…

      • Lass mir den Schnee;-)

        Gerne doch…ich hätte dann dafür gerne ein Ticket für Kreta so bis kurz nach Ostern … 🙂
        (Schnee ist mir zu nass und kalt, das Mittelmeer nur nass 🙂
        LG Jürgen

  1. Moin Jürgen,
    als ich das letzte Mal dort stöberte, waren alle Brücken von Hochzeitsfotografen besetzt. Es ist wohl einer der Orte in HH, wo sich jeder fotografisch versucht. Schneebilder sind hier noch erfrischend anders, von daher hat sich doch mal wieder der Heimvorteil gelohnt. Tolles Bild, wer es symmetrisch hinbekommt, hat geschummelt 😉
    Vielleicht sollte die Stadt bei den Brücken nachbessern, damit es mit dem Bildaufbau klappt. Aber das Projekt wäre wohl zu klein. HH kann nur groß, deshalb wird es wohl eine andere Brücke treffen 😉
    LG kiki

  2. 🙂
    Stimmt, sie können nur gross, deswegen soll ja auch die Köhlbrandbrücke abgerissen werden und durch einen noch höheren Neubau ersetzt werden…sobald der Elbleierkasten sein Geld eingespielt hat…
    Lieber Gruss, Jürgen
    PS : Treffen im Frühjahr in Wustrow zum Eisessen ? 🙂

    • Au ja! Und wenn wir uns dann etwas aufwärmen müssen… ich kenne da in Prerow eine tolle Strandkorbbar mit dem allerleckersten Lumumba… hab sogar den Sanddorngrog dafür ignoriert 😉
      LG kiki

      • Danke für den Tipp…bis Prerow bin ich bis jetzt nur autodurchfahrtmässig gekommen,genauso wie Zingst..das war mir zur touristisch…
        lieber Gruss, Jürgen

  3. Wäre mir am Mittwoch meine Kamera nicht vor der Philharmonie zu Boden gefallen (ohne Worte), hätte ich auch ein nettes Schneefoto gemacht 😉

    • Oh Mist, nicht mehr zu reparieren ?
      Ich hatte meine vor einem Jahr mal zu Boden gefeuert..Kamera heile aber das Objektiv in genau 2 Stücke gebrochen, zum Glück war das Glas noch ok…600€ Reperaturkosten…soviel wie auch der Kurzurlaub gekostet hatte…na egal, jetzt halte ich sie immer mit 3 Händen fest 🙂
      Hoffe auf gute Nachrichten,
      lieber Gruss, Jürgen

      • Die Kamera hat es überstanden, aber das Objektiv ist hin. Die Reperaturkosten stehen noch aus 😯 Ach, hatte ich erwähnt, dass mein Handy einen Tag später aus meinem Wagen gefallen ist?… (ohne Worte 😉 )
        Liebe Grüße, Emily

        Hört sich nicht gut an…aber wenn es dir ein Trost ist : an diesem Wochenende gaben mein Router, der Rasierapparat und der Fernseher den Geist auf…macht so ca. 1000€..das wäre ein kleiner Urlaub gewesen…jetzt habe ich am Montagmorgen einen Termin im Media Markt 😦
        Lieber Gruss, Jürgen

  4. Objektiv mit Scheibenwischer XD…eine sich selbstwärmende Kamera… vielleicht sollte man Samsung fragen ob die sowas hinkriegen 😄
    tolles Bild übrigens. Alles Gute!!!

  5. Samsung ???…dann kriege ich ja Brandblasen an den Händen wenn ich das Objektiv anfasse 🙂
    Aber so eine Kamera mit Aufwärmezone für die Hände ..das hätte schon was…die heutigen Kameras lassen sich mit Handschuhen kaum noch bedienen…
    Danke übrigens, und beste Grüsse zurück von,
    Jürgen

  6. Ach ja die Speicherstadt.. Ist nicht das neue gehypte Fotomotiv die Elbphilharmonie? Was das Wetter angeht, so empfiehlt es sich sowohl an Weihnachten und auch an Ostern beides (also Osternester und Baum) bereit zu halten… Entschieden wird nach Wetterlage. 🙂
    Lg,
    Werner

    • 🙂
      ja, der Elbleierkasten schlägt alle Rekorde …gutes Zeichen das die immensen Baukosten vielleicht doch noch wieder reinkommen…und ok, werde den Weihnachtsbaum bis Ostern wach halten und dafür das Nest direkt unter dem Baum anlegen…dann treffen sich dort Weihnachtsmann und Osterhase zu gemeinsamen Tarifgesprächen 🙂
      LG Jürgen

  7. Schnief,Schluchz,Selbstmitleid…gerade ist mir noch mein Router abgestürzt, ohne Vorwarnung…200€ Ade…she mich schon in der Vorweihnachtszeit mit einem Hut am Rande des Weihnachtsmarktes sitzen….um dann hinterher mit den Einnahmen hei,ich aber standesgemäss im 600 Benz nach Hause zu fahren 🙂
    Lieber Gruss, Jürgen

  8. Noch symmetrischer wäre wirklich langweilig. Mir hat letztens (so im Vorübergehen) jemand mit 5 Mark 3 empfohlen, den Laternenpfahl „ehrlich in die Bildkomposition einzubeziehen“ – ich hätte ihn beinahe ins Knie gebissen vor Zorn. Bezüglich der Asymmetrie könnte ich aus sicherer Entfernung versuchen, den Rat weiterzugeben – aber du hast es ja schon getan.
    Schönes Foto, übrigens, ehrlich oder nicht.

    • Hallo Ule,
      Danke für das Lob…die Sache mit dem ehrlichen Laternenpfahl merke ich mir mal…und ja, diese Typen mit der Canon 5 MK3 wissen immer alles besser….hier sitzt auch so jemand 🙂
      Beste Grüsse, Jürgen
      PS…komme übrigens nicht mehr auf deine Blogseite…alles gelöscht ?

      • Nee, alles noch da, wächst, blüht und gedeiht. Das ist ja seltsam … Es gab mal eine Zeit, da schubste WP Kommentare in die Spam-Abteilung. Aber dass man gar nicht mehr auf eine Seite kommt?? Noch mal die Adresse
        https://ulerolff.net
        Hast du dich wirklich final von Phase One verabschiedet? Oder ist die 5 MK 3 die kleine Zweite/Dritte/Vierte?

      • Scheint ja wieder zu funktionieren, es rattert ja förmlich in WP ☺ Danke für deine Aufmerksamkeit – und eine schöne Restwoche für dich.

  9. Hallo Ule,
    da taucht bei mir (Safari,Mac OS )nur eine leere weisse Seite auf….

    Die Phase One habe ich noch(aber innerlich habe ich mich verabschiedet, die haben mich voll hängen lassen und das System crasht immer wieder)…das meiste fotografiere ich mit der Canon 5Mk3 sr …das Problem ist das ich als Berufsfotograf die Möglichkeit anbieten muss Daten mit einem 80-100MP Rückteil zu fotografieren….deswegen werde ich das Zeug behalten( Verkauf wäre auch ein zu grosser Verlust) und bei guter Joblage die Kamera gegen eine Hasselblad austauschen, mit der Möglichkeit dort das Phase One Rückteil anzuschliessen und weiter die Software Capture One benutzen zu können…Jetzt muss nur noch diese Superjob reinkommen…

    Jetzt hat es geklappt, wenn ich auf das kleine Symbolbild klicke ….

    • Eventuell soll im nächsten Jahr ein Nachfolgemodell der betagten EOS 5D SR mit noch mehr MP zur Verfügung stehen? Deine Kunden dürfte das freuen, denn beim City-Shopping mit dem SUV zählt ALLEIN der Hubraum in Litern und nicht der Chauffeur …

      • So betagt ist sie gar nicht, wenn ich mir die Datei auf 300 Prozent anschaue habe ich fast den Eindruck der Doppelt so grossen und 10 Mal so teueren Digitalbacks…ok, was ich mir wünschen würde wären 60-70 Mio. Pixel und dann das Ganze in die neue MK5D4 verpackt, mit derem besseren Dynamikumfang…ich denke die Chancen stehen gut denn die MK5SR hat ihren Nischenmarkt geradere solchen Typen wie mir 🙂 und den wird Canon jetzt nicht mehr aufgeben..es wird dann die 5MKSR 2 rauskommen…vermutlich auch zu entsprechendem Preis….das freut dann nicht mich…und klar, Hubraum ist nicht alles…aber schön wenn man welchen hat…Reserven können Jobmässig betrachtet sehr beruhigend sein….

  10. Thanks a lot…but it is only Hamburg…6-8 floors…(small-town) may be a little Brooklyn feeling ? I worked several times in NYC…stay in a hotel on the 44 floor…great view in the night …
    kind regards, Jürgen

  11. Der erzielbare Dynamikumfang eines Sensors hängt wesentlich mit der Größe der belichteten Fläche zusammen. Deshalb reicht für das Pocketformat ein A/D Wandler von 12 bit aus, denn ein 14 bit Wandler würde nur mehr Daten des Grundrauschens liefern. KB Sensoren genügen 14 bit an Dynamik, die dann vom RAW in 16 bit am Rechner extrapoliert werden. Die echten 16 bit einer Phase One können also nicht mit 24×36 mm Kameras aufgezeichnet werden, was etwa einen Gewinn von bis zu zwei Lichtwerten entspricht. Soweit die Theorie!

    Kürzlich stellte ein Blogger Kamera JPEGs von einem Motiv in maximaler Größe vor. Alle bei ISO 100 ab Stativ mit dem 1.2/50 L im Wechsel der Bodies abgelichtet. Diese 59, 89 und 144 MB Dateien verkleinerte ich auf etwa 25 MB (3.600×2.400px) zum Vergleich in der 100% Ansicht nebeneinander am Mac. Und ja, die 50 MP Kamera zeigt mehr Texturen im Vergleich zu den 20/30 MP Cams zumindest in der Bildmitte. Die kissenförmigen Verzeichnungen am Rand reproduzieren alle prima, aber i.S. Dynamik/Belichtungsumfang erkenne ich keine Unterschiede …

    • Das ist technisch richtig…leider merke ich in der Praxis immer wieder das etwas was eigentlich besser sein sollte im Foto nicht erkennbar ist, oder aber für einen minimalen Fortschritt Unsummen an Geld investiert werden muss…was nützt mir ein Phase One System mit 80 Mio.Pixel Vollformat/Mittelformatback wenn die zweifellos vorhandene technische Überlegenheit erstens erst bei ca200% Vergrösserung sichtbar wird und zweitens das System so störanfällig ist das man nur mit Backup Kameras ins Shooting gehen kann…Kosten die ich selber tragen muss…und da muss ich schon sagen, die 5MK3SR hat mich echt überrascht…die Daten sind sauber, gut retuschierbar und in der Grösse für fast alle Jobs ausreichend…und die Kamera zickt nicht rum….

      • Wenn im Netz wiedereinmal die technische Überlegenheit von Werkzeugen engagiert diskutiert wird, erinnere ich mich gern an die Szene mit Ray Charles im Kinofilm Blues Brothers bei der Vorführung einer veralteten Orgel, welche das Publikum vor dem Laden zum Tanzen brachte. Und welcher kritische Betrachter könnte in einer Galerie sicher benennen, mit welchem Equipment die Fotos angefertigt worden sind, oder?

  12. In der Speicherstadt war ich ein einziges Mal in meinem Leben, und das muss in den Neunziger Jahren gewesen sein; damals herrschte da tagsüber gähnende Leere, und bis ich das Gewürzmuseum gefunden hatte, war eine gefühlte Ewigkeit vergangen. Wann hat sich die Speicherstadt zum Touristenmekka entwickelt?

    • Das ging los mit dem Miniaturwunderland, die haben mit ihrer Modellbahn mittlerweile mehr Besuch als das Schloss Neuschwanstein und sind damit Platz 1 der Touristenattraktionen in Deutschland..Und jetzt ist die Hafencity mit dem Musiktempel direkt nebenan…nochmehr Besucher…
      Lieber Gruss, Jürgen

      • na, da war es ja gut, dass ich da war, bevor der hype losging… und die paar dilettantisch geschossenen bilder von dort, die ich bei einem dunstigen wolkenreichen tag geschossen habe, dürften dann seltenheitswert besitzen, denn darauf ist kein mensch zu sehen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s