Outlet Store…

Massatelier…der Fotograf versucht sich auf seine Arbeit zu konzentrieren …es klingelt, der Sohn kommt von der Schule zurück…Papa, ich brauch ne neue Jeans…stimmt, bei den Löchern ist das Teil schon fast wieder modisch…könnte ich flicken…versuche ich einen Kompromiss…werde aber angeschaut als hätte ich den Weltuntergang angekündigt…ok, Flicken auf der Jeans scheinen bei seinen Kumpels gerade Megaout zu sein…bei dem Wachstumstempo des jungen Mannes allerdings bin ich ständig mit Neukauf beschäftigt…für ihn..ich schaue an mir runter..ähem, ok, 7 Jahre alte graue Jeans…noch weitere 3 Jahre und ich kann mich mit der dann wieder coolen Hose draussen sehen lassen…zwischenzeitlich allerdings…gehe ich nur in der Dämmerung vor die Tür um lebensnotwendige Einkäufe zu tätigen…früher wurde eine Jeans zwecks reinwachsen 2 Grössen zu gross gekauft und wenn sie dann zu klein wurde …Beine abschneiden und es war eine kurze Sommerhose…Oma war da sehr resolut ….Dann kam die Pubertät und ich nervte meine Mutter mit einem bestimmten ausgewaschen Hellblau…die STATUS QUO Rocker trugen solche Jeans…leider gab es in Deutschland nur dunkelblaue zu kaufen…da wurde dann die Waschmaschine mit 70 Grad und Domestos Toilettenreiniger als Waschmittel gequält…die Hose war jetzt hellblau….und ich glücklich….by the way…es gibt immer nur eine Hose die man (Mann) mag….und die gibt immer zu früh den Geist auf…will sagen sie zerfällt…kein Wunder wenn sie 364 Tage im Jahr getragen wird ( Heiligabend zwischen 16.00-19.30 nicht) …so eine liegt bei mir noch im Schrank, dank zahlloser Radtouren kommt der Hintern durch den dünngescheuerten Stoff gut zur Geltung, ich sollte bloss nichts mehr in die Taschen füllen…alle komplett durchlöchert…das ist jetzt meine Feiertagshose…und als ich neulich mit ihr zwecks Neukauf einer Jeans im besagten Superstore war fielen dem gelgestylten Jungspundverkäufer die Augen aus…er nahm mich beiseite und bot mir 2 neue Jeans im Austausch gegen diese alte an…cooles Geschäftsmodell, was man nicht im Kopf hat sollte man in…äh, an der Hose…schlechter Witz…ich ging nicht auf das Angebot ein…wenigstens eine gute Hose braucht man im Leben :-)  Aber auffällig ist heute schon das Mode zu einem reinen Zeitgeist und Wegwerfartikel geworden ist…gekauft, angezogen, weggehängt, aussortiert…Kleidersammlung oder Flohmarkt….was da in Hamburg in gewissen Stadtteilen auf den Kleiderstangen hängt kann man nur als Neuware bezeichnen…auch gut, so bleibt wenigstens der Recyclinggedanke erhalten und das Teil wird einer neuen Nutzung zugeführt…es zeigt sich aber auch das an dieser Art von Mode überhaupt keine Emotionen oder Erinnerungen mehr hängt…sieht man mal vom Glücksgefühl des Kaufaktes im Outletstore ab….und das kann eigentlich auch nicht so toll sein…immerhin gibt es dort alles in hundertfacher Ausführung….mich kriegt man da nicht rein obwohl ich natürlich eine gewisse Notwendigkeit dieser Ladenzeilen mit Autobahnanschluss anerkennen muss…rund um Hamburg gibts etliche davon…das Gegenbeispiel fand ich neulich auf Rügen…wie ein aus der Welt gefallenes Juwel, inmitten , nein, keiner 6 spurigen Ausfallstrasse sondern eines halbverlassenden Dorfes…ich parkte das Auto und verharrte einige Minuten in Eiseskälte vor dem Schaufenster …irgendwie surreal, die Erinnerung an eine andere Zeit…mit einer anderen Auffassung von Mode…

Advertisements

42 Antworten zu “Outlet Store…

    • Tolles Wort ,oder ? Leider war die Tür zu und alles eingefroren, innen wie aussen….wüsste gern mehr über diesen Laden und
      überlege schon im Sommer nochmal vorbeizufahren….
      LG Jürgen

        • Hallo Peter,
          ich bin im August wieder da, und wenn ich mich dann traue durch die endlosen Ulauberautostaus auf Rügen irgendwie durch zu mogeln ….mal schauen ob es dann was zu berichten gibt !
          LG Jürgen

    • Eine ? Gleich zwei, weil eine garantiert in 4 Wochen hinüber ist/nicht mehr passt/uncool ist/so aussieht wie die vom Vater ….nur ich sitze noch in meiner Alten hier am Computer….

      • In Ahrensburg gibt es noch einen echten alten Jeansladen. Regale voller Hosen, die Verkäufer schauen dich an und kennen deine Größe. Greifen in die Berge von Hosen und ziehen die richtige raus. So wie „früha“ :-) Große Str. 18, 22926 Ahrensburg, Jeans Passage

  1. Wouw! Der Laden wirkt tatsächlich wie aus der Zeit gefallen. Ein superschönes Motiv zum Längeranschauen. Toll!

    • Danke Lo,
      selten genug findet man solche Motive die so dicht gepackt sind mit interessanten Einzelentdeckungen…normalerweise brauche ich immer Photoshop um alles auf den Punkt zu kriegen…aber in diesem Fall war das nicht nötig !
      LG Jürgen

  2. Danke für deine Erinnerungen.Stimmt, ich hatte meine Jeans auch am liebsten wenn sie kurz davor waren vom Hintern zu fallen. Gott, ne neue Buchse hart so blau und neu. War ich dann uncool. Und damals trug ich noch schwere Cowboy-Stiefel. Dann ne neue Hose? Ging gar nicht. Danke für dein Teilen.
    Liebe Grüße aus´m Pott

    • Stimmt, die Neuen waren ja auch noch richtig hart und sassen nicht wie eine zweite Haut…scheuerten und waren total unbequem !
      Lieber Gruss zurück in die alte Heimat !

  3. Ein zauberhaftes Bild! Besonders schön finde ich die Blüten auf dem runtergerockten Gemäuer.

    • Stimmt, die geben dem Motiv etwas märchenhaftes, aus der Welt gefallendes ….und passen gut zu dem liebevoll arrangierten Schaufenster…alles perfekt …erst dachte ich an eine Inszenierung und suchte auf der Strasse nach einem Filmteam welches vielleicht einen Spielfilm dreht…aber alles war menschenleer…da wusste ich es muss echt sein :-)
      LG Jürgen

    • Hallo Karin,
      ja, es war die zweite Januarwoche…ich konnte kaum glauben das man heute noch so ein verwunschenes Objekt findet, in Hamburg wird immer alles sofort abgerissen und dann neugebaut, angesichts des Wohnungsmangels zwar logisch, aus Fotografensicht aber eher traurig…
      Lieber Gruss, Jürgen

  4. bzw.Eiseskälte, aber das Foto ist fantastisch bzw. das Motiv . Shabbychic nennt man das auch,dann ist es schon wieder en vogue. Zum Thema Jeans kann ich nicht mitreden, eher schon bei Petticoats 🤗

  5. Wir zählen halt zu den Dinosauriern, lieber Jürgen, die nicht von dieser kurzlebigen Wergwerfgesellschaft halten. Aber in diesem Fall bin ich stolz darauf, altmodisch zu sein!

    • Hallo Tanja,
      ja im Alter merke ich auf einmal das die alten Werte doch nicht die schlechtesten sind und komme meinem Sohn immer öfter mit …Oma Weisheiten…der verdreht schon die Augen bevor ich den Mund aufmache :-)
      Lieber Gruss, Jürgen

  6. Schöne Erinnerungen weckt deine Jeans-Philosophie-Geschichte. Dazu bietet das Foto genau den passenden Kontrast. Märchenhaft, diese Fassade!

  7. Dem Laden fehlt eigentlich nur ne passende ruinierte Leuchtreklame oben drüber: Royal Mode – oder sowas. (Hab ich in Schmalkalden letzten Sommer gesehen.)

    Klamottentechnisch war das im Osten anders: (West-)Jeans sowieso Mangelware, also wurden eher Fleischerhemden und alte lange Trenchcoats und Ledermäntel Kult. Bei den Bluesern. (Augenverleier!)

    Ich habe in den 80ern (in meinen twens) den Konfirmandenanzug meines zukünftigen Schwagers aufgetragen. Der stammte aus der Mitte der 60er (röhrenenge Beine) und kombiniert mit Turnschuhen und Hindenburgbürste als Skalp fühlte ich mich wie Elvis Costello. Tja, Zeiten.

    • Boah ay, jetzt will ich aber Fotos dieses coolen Outfits sehen, da werde ich als Geburtswessi bestimmt kreidebleich vor Neid :-)
      einen schönen ersten Maifeiertag wünsche ich dir, lG Jürgen

  8. Ja Jürgen, da kramst Du mir wieder meine Erinnerungen hoch, so eine Domestos-Jeans hatte ich, das war ein Theater, bis ich dafür die Erlaubnis bekam, ist aber schön hellblau geworden und der Stolz, so eine Hose zu tragen, kann sich wohl heute keiner unter……vorstellen.
    Schönen Sonntag Abend noch,
    Lieben Gruß Marlies

    • Hallo Marlies, sehr schön, eine Mitkämpferin in Domestos Jeans :-) In der Tat heute unvorstellbar…genauso unvorstellbar allerdings das die Jugend (bis Mitte 40) heute Jeans mit eingebauten Löchern für mehr als 150€ kauft…hatte ich nicht nötig, da kamen die Löcher automatisch nach ca.3 Monaten tragen (zum Entsetzen meiner Mutter, die dann wieder flicken musste …)
      Lieber Gruss, wünsche dir einen entspannten 1 Maifeiertag !

    • Thanks a lot Aintzane,… can’t believe what i saw, turned back , stopped the car , jumped out and took a picture ….
      Best regards, Jürgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s