Wahrscheinlich guckt…

wch 45….wieder kein Schwein….kennt einer von euch noch diese schönen Cartoonbilder von Friedrich K.Waechter…das kam mir in den Sinn als ich über Annetts Blogbeitrag nachdachte( winterlichtblog.wordpress.com, zu finden unter :persönliche Fehlgriffe) . Sie schrieb über nicht gelungene Fotoserien und warum wohl mehr nicht gelingt als andersrum….da steht man als Berufsfotograf natürlich komplett drüber…hier gelingt einfach alles….fragt sich nur warum die Festplatte von 2GB schon wieder voll ist wo doch nur 10 halbwegs ansehbare Fotomotive entstanden sind…ok, und da wir heute den Ehrlichkeitsfreitag haben …und die Assistentin schon frei hat…kann ich gerne gestehen…mir geht mindestens genauso viel schief bzw. will nicht gelingen …wie jedem Nichtberufsfotografen. Beruflich muss es natürlich technisch und visuell immer toll aussehen …und der Kunde zufrieden sein…aber was ist mit dem Weg dahin ?  Da gibt es nun 2 Möglichkeiten…die Fotoserien die einfach nicht so werden wollen wie die Bilder die man im Kopf hat…also erstmal liegen lassen zwecks Wiedervorlage und Neustart in einigen Monaten…manchmal auch versuchen mit Brachialgewalt den Durchbruch zum erfolgreichen Bild zu erzwingen und einfach hoffen das in der schieren Menge von Bildern wenigstens eins…das ist durchaus das Erfolgsrezept so einiger Berufsfotografen….oder sich eingestehen das manche Ideen einfach noch nicht reif für eine gelungene Visualisierung sind…vielleicht ist das Thema doch nicht meines …oder mir fehlt die zündende Idee zur Umsetzung (dann erstmal liegenlassen, siehe weiter oben)WCH 5.2016 wch 4.2016

Ich selbst teste viele Dinge an, rein aus Neugier…muss aber oft nach einer Reihe von gemachten Bildern eingestehen das das wohl nichts werden wird…andere Fotografen da viel weiter sind, vielleicht spezialisierter oder…einfach besser….und ich das nie hinkriegen werde (Streetfotografie z.B. , oder Autofotografie) ….Tja und dann kommt Möglichkeit 2 , das Härteste was einem Fotografen passieren kann…nein, das Thema ist prima , die Serie voll gelungen, der Fotograf stolz wie Bolle…total kritiklos, endlich mal was gelungen…allein…keiner findet es gut…das Bild vom Sonnenuntergang in Ahlbeck gemacht im Vorbeigehen bekommt 2000 Likes, die im Laufe von 4 Jahren entstandene Serie genau 19…was zum Teufel ist da schiefgegangen ?  Und genau wie Annett ihre (nicht misslungene) Serie gezeigt hat gingst jetzt hier und heute meine Superserie…schnief…. unter Ausschluss der Öffentlichkeit und in Erwartung zahlloser Schmähantworten und Drohbriefe…persöhnlicher Beleidigungen nebst Morddrohungen…aber der einsame Held reitet unbeirrbar dem Sonnenuntergang entgegen…ein (schluchz…melancholisches) Lied auf den Lippen…:-)  Meine Lieblingsszene am Ende der Lucky Luke Comics….wch 12.2014

PS : Für Leser wie Lars kurze technische Beschreibung : Ziel waren Fotos im Stil von Irving Penn, einem grossen amerikanischen Still lifer (Thema Zigarettenstummel) , der Einsatz: Ringblitz und 50mm Makroobjektiv sowie Freistellung und ca 4 Stunden Photoshop pro Motiv.wch16_2018wch7_2018wch22_2018

Advertisements

46 Antworten zu “Wahrscheinlich guckt…

  1. Geile Idee! Die Umsetzung mir jetzt ein bisschen zu ‚hart‘ – aber dennoch richtig gut! Würde mir nur mal sowas einfallen (oder auch nur die Hälfte davon)!

    • Danke Bert, es stimmt schon , ich mag …harte …Bilder.., die Textur soll sozusagen greifbar sein..als Gegenzug zu der ganzen Photoshop wir malen alles soft und diffus Bewegung. Entscheidend ist das beim Druck (hier bei mir bis A1) keine Details verloren gehen. Beste Grüsse , Jürgen

      • OK, als A1 … da funktioniert soft nicht. (würd ich ja gerne mal sehen, muss gut rüberkommen schätz ich.)

        • Ja, durch die im Verhältnis zum Original starke Vergrösserung werden die Handschuhe auf einmal zu einem abstrakten Motiv , nur Struktur und Form , manche erkennen sie gar nicht mehr…
          LG Jürgen

  2. Keine Ahung ob er mich meint:) Doch ich fühle mich mal nicht angesprochen :). Aber es ist doch immer so. Auch bei dem hochbegabten aber total erfolglosen Hobbyfotografen. Aufwendige erstellte Bilder kommen weniger an als das fast nullachtfuffzehn geschossene Blümchenbild.
    Doch am Ende jammern wir dann doch auf einen sehr hohem Level. Ihr :) Ich nicht.
    Schönes Wochenende in den Norden. Bilder außergewöhnlich , Text sau gut :)
    VG Lars (der immer noch keine Ahnung hat, ob er gemeint war :) )

    • Danke Lars….und es kann nur den einen einzig wahren Lars geben …DICH :-) Dachte weil du ja auch studiomässig unterwegs bist schreibe ich ein paar Zeilen….
      Wünsche ein schönes Wochenende, LG Jürgen

  3. Einen Männerlederhandschuh mit Spitzenunterwäsche, wow🤗kein Wunder, dass der rot wird.
    Ich staune immer wieder über diese Spielereien, sorry: das künstlerische Schaffen natürlich.
    Lieber Gruss an den Faustkämpfer sowohl als auch, Karin

    • :-) Ist aber noch jugendfrei….und Spielerei muss sein sonst geht die Welt vor lauter Ernst (Entschuldigung falls ein Ernst mitliest) also vor lauter Ernst unter :-)
      Lieber Gruss, Jürgen

      • Was sagte der Waechter auch: wir können noch viel zusammen machen…….Du originelle Bilder und ich freche Bemerkungen🤗

  4. Die Bilder sind sehr cool. In einem anderen Zusammenhang, so als Bild hinter einem Sofa, oder Peacehandschuhe vor Polizeistation, oder als Werbung für die Jugendfeuerwehr … Weltklasse :-)

    • Das mit der Polizeistation ist gut ! Gehe gleich mal runter zu der am Wiesendamm und hänge ein Motiv auf, sollte ich mich innerhalb der nächsten 2 Stunden nicht mehr hier melden haben sie mich direkt verhaftet : wegen Verschandelung öffentlichen Raumes :-)
      LG Jürgen

      • Lass deine Kollegin fotografieren. Grossartige PR! Motto: „Ordnungsmacht unterdrückt kreative Künstler!“ Brauchst du Kontakte zu Presse, Funk oder Fernsehn? ;-)

        • Mein Kollege arbeite für das einzig wahre Kampfblatt der Arbeitersklaven, die BILD :-) Sollte am Montag mit dem Aufmacher klappen und ich werde endlich mal berühmt !

  5. Ich geb Dir mal schnell ein Like – vielleicht hilft es ja 😉. Schön, dass Du das Thema aufgegriffen hast und aus Profisicht berichtest.
    Ich sehe, die Arbeit und Hingabe die in Deinen Fotos steckt. Tatsächlich finde ich die Serie interessant, obwohl ich sonst an solchen Handschuhen achtlos vorbei laufe, aber Deine Fotos zeigen, dass es lohnen kann, genau hinzuschauen.

    Was ich nicht verstanden habe, Du findest diese Serie nicht gelungen? Echt nicht? Weil Du Dir selbst etwas anderes vorgestellt hattest oder weil der Zuspruch vom Publikum fehlt?

    • Hallo Annett,
      Danke , das war die Idee..etwas achtlos weggeworfenes , im Zerfall befindliches Teil aus seinem Umfeld herauszulösen und im Studio
      vor weiss isoliert zu fotografieren…in der Hoffnung das sich daraus ein neuer Gesichtspunkt auf das Objekt ergibt…hat aber nur bei mir selbst geklappt und das Verhältnis Arbeitsaufwand- Lob an den Fotografen ist so ungerecht das die sensible Handwerker-pardon, natürlich Künstlerseele leidet :-)
      Lieber Gruss, Jürgen

  6. In einem Künstlerbuch könnte ich es mir vorstellen. Gelbliches Naturpapier, auf der linken Seite ein wenig Text in Curierschrift und rechter Hand solch ein Bild. Man muss es in der richtigen Umgebung wirken lassen. Es ist Kunst, auch wenn es auf mich noch keine Wirkung hat, kann ich es mir in diesem Kontext vorstellen. LG. Ulli

    • Hallo Ulli,
      Danke dir, ich habe die Motive hier auf A1 ausgedruckt stehen, so in Übergrösse freigestellt auf weiss wirkt der Handschuh auf einmal wie ein abstraktes Strukturgemälde…hat schon seinen Reiz (für mich :-)
      LG Jürgen

  7. Ich seh nur Text und kein einziges Bild! 🙀
    Bestimmt krieg ich die nicht angezeigt, weil mir deine Bilder immer super gut gefallen. Da haben die sich gedacht, die Anke sabotieren wir, sonst kriegt der Jürgen noch Höhenflüge!
    Erst vorgestern sind mir wieder die Lilien mit dem Kabelbinder eingefallen 😂🍻💪🏼

    • Danke Anke,
      schön das du wieder dabei bist !
      Aber die Bilder müssten zu sehen sein, zumindestens nach der Rückmeldung anderer Blogger…stimmt, ich muss noch die zweite Serie der Blumenmotive einstellen…momentan steht mir der Sinn aber mehr nach Kaktus ….
      Lieber Gruss, Jürgen

        • Das ist löblich, kriege ich leider nicht hin, mein armer Mac ist im 365 Tage Einsatz….genau wie ich :-)
          Wünsche dir ein entspanntes Wochenende,
          LG Jürgen

            • Das schauen wir hier ganz klassisch im Fernsehen…mit vielen Nachbarn, Kindern und Hunden /Katzen….und puh, diese Nervenschlacht ist überstanden…da war man angesichts der Spielweise und unseres hohem Alters dem Herzinfarkt nahe :-)
              Wünsche dir noch einen entspannten Sontag , lieber Gruss, Jürgen

  8. Die Serie gefällt mir gut. Die Entwicklung kann ich nicht beurteilen, da ich lediglich in LR entwickle und mich von PS fernhalte.

    Natürlich häufen sich im Lauf der Zeit viele angefangene Serien an. Und ebenso natürlich, dass man nichts jede Untersparte gleich gut beherrscht. Bei mir ists das Blitzen. Wenn ich da eine abgabefertige Photographie nach meiner Zeit berechnen wollte, würde der Kunde wahrscheinlich die sportlichen Männer in weisser Kleidung mit den weissen Turnschuhen rufen.
    Andererseits sollte man auch nicht aufgeben. Ich habe Serien, wenn ich anschaue, was ich anfangs (vor einigen Jahren) für aufbewahrungswürdig gehalten habe und was ich heute aktuell tatsächlich noch aufbewahre – da könnte ich die alten Aufnahmen fast alle in die Tonne treten.

    Und mit den Likes – was nutzen mir die Zahlen, wenn allenfalls eine verschwindende Minderheit meine Photographien intensiver in Augenschein nimmt. Die meisten Leute schaffens ja nichtmal, ein Bild fünfzehn Sekunden lang konzentriert anzuschauen…

    Schöne Grüsse aus dem Bembelland, Herr Ärmel

    • Vielen Dank für das Lob Herr Ärmel !
      Das mit den Likes ist sicher mehr als relativ…wenn man sich so manche supergelikte Instagramseite sieht…andererseits sind wir ja alle ein wenig stolz wenn die eigene Beschäftigung das Lob anderer wohlmeinender Mitmenschen zur Folge hat…so als Art Motivationschub weiterzumachen…Und das Blitzen…lieber Herr Ärmel, das ist doch im Computerzeitalter fast kein Problem mehr…im Gegensatz zu früher…da brannte ein Magnesiumblitz ab…und von Fall zu Fall dann auch das ganze Fotostudio….ich wurde in der Lehre noch mit einem Blitzbelichtungsmesser attackiert und musste kryptische BlitzleistungObjektentfernungsgrössen berechnen…Folge war ne glatte 5 in dem Bereich….als ich dann an der FH stolz meinen superduperblitzdingsda auspackte brüllte mich der Prof. an : sie da junger Bengel, schauen sie in ihre Handfläche , da steht alles und dann werfen sie das Unsinnsteil aus dem Fenster…Tja, heute bin ich stolzer Besitzer einer kompletten Blitzanlage, auch zweite Sonne genannt…und tatsächlich : ich schaue in den Raum, stelle die Lampen auf und weiss welche Blende ich brauche…Fazit: auch der dümmste Bauer schafft richtig belichtete Bilder…das mit dem Bauern war übrigens auf mich gemünzt, nichts liegt mir ferner als sie auch nur im entferntesten beschimpfen zu wollen…!
      Wünsche ihnen auch ein schönes Wochenende, viele Grüsse aus dem Sprühregengrossgebiet Hamburg von Jürgen

  9. Ach Jürgen, ich seh‘ schon, Ihr Fotografen habt‘s auch nicht leichter als wir Schreiber. In diesem Sinne, einen produktiven Start in die neue Woche, Peggy

    • Hallo Peggy,
      wenn ich mir so die Meetings in Agenturen und Redaktionen anschaue…ich denke da sitzen die freiberuflichen Schreiber7Texter und die Fotografen im selben Boot…beide werden bei Bedarf gelobt oder vom Chefredakteur/Kreativdirektor runtergemacht…Dienstleister halt…manchmal kurz vorm Status der Putzfrau (wobei ich nichts gegen die Tätigkeit/Person der Putzfrau/Man sagen möchte) Wünsche dir einen entspannten Start in die hoffentlich gut werdende Woche…ich habe direkt am Dienstag Stress mit grosser Präsentationsshow vor Superwichtigkunde….
      Lieber Gruss, Jürgen

    • Vielen vielen Dank Maren, dein Lob tut mir richtig gut….So ein bisschen Bauchgepinsel (westfälisch für Streicheleinheit) tut sehr gut ! :-)
      Lieber Gruss , Jürgen

  10. als wilddummrumknipser und fotokonsument kann ich die technischen fragen nicht beurteilen, sondern nur meine begeisterung über die bilder mitteilen. hat bislang meinen grauen tag gerettet und ist sehr inspirierend. lieben dank!
    lg daniel

    • Vielen vielen Dank Daniel….aber du ein Wildrumknipser…? Da sage ich jetzt mal lieber (fast)nichts zu … Solange du tolle Berlinbilder machst und dich nicht auf Katzen/Blumenmotive beschränkst :-)
      Wünsche dir ein paar sonnige Tage (sollen ja wettermässig im Anflug sein ),
      Lieber Gruss, Jürgen

    • Found and collect the gloves over 4 years in the HamburgHarbour….as a sign for real working people , no computer fools like me :-)
      Best , Jürgen

  11. Hallo Jürgen, solche Fotos von dir habe ich vor einer Weile schon mal gesehen (vielleicht in der Profiabteilung deines Webauftritts?) und fand sie da schon SEHR toll, die fein herausgearbeitete Textur, der saubere Look im Kontrast zu den „abgenutzten“ Händen (ich habe die Handschuhe damals nicht allein als Dinge gesehen, sondern auch als Zeichen für das, was sie schützen), das Spiel mit dokumentarischer Genauigkeit und Verfremdung.
    Nichts für die finale Ablage, sondern was zum Dranbleiben.
    Gruß
    Ule

    • Hallo Ule,
      vielen Dank für das Lob ! Bei den Motiven ist weniger die Fotografie wichtig, das geht schnell, vor weiss mit Ringblitz…aber die Nacharbeit am Rechner…denn da wird jede Struktur bearbeitet und so komme ich auf 5 Minuten Fotografie und ca. 3 Stunden Computer….typisch wohl für das heutige Verhältnis zwischen echter Arbeit und virtueller Arbeit …das war auch die Idee die hinter der Serie steckt….letzte aussterbende Zeitzeugen echter Arbeit aus dem Dreck gerettet :-) Und bei mir stehen einige gerahmt in Übergrösse von A1 und A2 …das sieht schon toll aus denn so wirken sie noch abstrakter als man das am Bildschirm vermitteln kann !
      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag, LG Jürgen

      • In A1 stelle ich sie mir wirklich überwältigend vor, abstrakte Grafik, wahrscheinlich würden sie auch als Radierung oder Federzeichnung funktionieren.
        Das Verhältnis Fotografieren÷Rechnerarbeit ist schon heftig, aber aus der Dunkelkammer war man bei besonderen Projekten früher auch nicht in fünf Minuten wieder raus, nur die Luft bei der Arbeit war schlechter.
        Jedenfalls hat sich die Rechnerzeit gelohnt!

        • Hallo Ule,
          das stimmt, die Luft war schlechter und wenn ich nach 8 Stunden aus dem Labor an die frische Luft kam war der Sauerstoffschock garantiert :-) Anderseits hatte die Arbeit was…Tür zu , wenig Licht, gute Musik und selbst der Chef musste anklopfen wenn er rein wollte….
          LG Jürgen

  12. Hallo Jürgen, also ich finde die Idee Deiner Serie ziemlich klasse, zumal „gelungen“ oder nicht doch eh immer im eigenen Auge liegt, zumindest primär. Das Auge des Betrachters unterliegt nunmal auch der Mode, Gewohnheit und medialen Beeinflussung, was – wenn es positiv beurteilt – sich natürlich gut anfühlt, doch macht einen das weder besser noch weniger gut. Gut ist, was einem selbst gefällt. Außerdem: heutzutage wird Qualität (leider oft) sekundär betrachtet, primär wird eine hohe Anzahl der Likes als Anerkennung begehrt. Was wäre wohl, wenn Likes nicht öffentlich sichtbar wären?
    Viele Grüße, Frauke

    • Hallo Frauke,
      vielen Dank ! Und das mit den Likes ist wirklich so eine Sache…wenn das als alleiniges Qualitätsmerkmal gelten würde könnten fast alle von uns einpacken….anderseits freut sich natürlich jeder der jahrelang an bestimmten Serien arbeitet über ein wenig Lob :-) ..und wenn das dann ausbleibt bzw. ganz andere Motive für gut befunden werden macht man sich schon so seine Gedanken …zwischen trotzig weitermachen und ab in die Schmollende ist dann alles drin :-)
      Lieber Gruss, Jürgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s