Mad Max….

BEEF Smoker 3.1…..so ein Leben als Werbefotograf ist echt langweilig…ständig muss man die Kunden vor den Agenturen retten …oder die Agentur vor den Kunden..oder die Fotoidee vor Beiden…irgendwie keine challenge …wo bleibt das GrosseGanze, die heroische Tat, das grosse Gefühl (die Titanic ist ja leider schon untergegangen) , kurzum die Weltrettung vor dem Bösen, den zerstörerischen Kräften des Universums…StarWars on Earth mit dem Titelhelden in der Hauptperson…aber leider steht der Fotograf gelangweilt im Grossraumstudio und baut seine Lampen auf…doch da, was kommt da angerollt…die ultimative Teufelsmaschine…schnell, die Laserschwerter…hast du Trottel nicht mitgenommen…brüllt angstvoll die Assistentin…Ok, dann die Nebelmaschinen…volle Kraft voraus….wir nebeln uns ein und kämpfen aus der Deckung…mehr Nebel …brülle ich und auch der zweite Assistent feuert was die Maschine hergibt…zur Weltrettung braucht selbst der Superfotograf mehr als einen Assistenten :-) Sekunden später ist niemand und nichts mehr zu sehen…Voll cool …schreit der Fotograf und stolpert übers Lampenkabel und schlägt mit dem Kopf an die Tischkante…im Kampf müssen Opfer gebracht werden…wo war jetzt nochmal die Kamera und wo das Laptop…Mist, ein Nachtsichtgeräte währe von Vorteil…ich taste mich vorsichtig um den Tisch herum und stosse mit der Assistentin zusammen…wo versteckt sich der zweite Mitstreiter ? Ich knie vor der Kamera und versuche auf dem Bildschirm was zu erkennen…irgendwie sehr nebelig alles…wo ist der Feind und wo der Freund….Fotos sehen gut aus …ruft die Assistentin vom Laptop her , der zweite Assistent verfehlt die letzte Stufe der Leiter und knallt auf den Boden, dem Geschrei nach hat er sich etwas verrengt…los mehr Nebel…du Weichei…die Monstermaschine taucht kurzzeitig aus dem Nebel auf, schnell , höchste Gefahr….Mittagspause.. ruft es von der Tür her, ihre Pizza ist da…wo war jetzt nochmal die Tür ? immer dem Duft nach…dann sitzen wir am Tisch und der Assistent macht der Assistentin über der Pizza schöne Augen…hat vorhin im Studio vor lauter Nebel nicht so gut geklappt…während der Fotograf missmutig auf seine Pizza schaut…er wollte die Pizza mit scharfer Salami und extra Zwiebeln…ok, gebracht haben sie die ohne Salami mit nur ganz viel Zwiebel…wie soll man da Kräfte für die Weltrettung sammeln ? Schlagartig wird der Bildschirm vom Laptop schwarz…das MacBookPro scheint den Kampf nicht überstanden zu haben…jetzt bleibt uns nur der kleine Bildschirm der Kamera…die Assistentin schaut sorgenvoll…nicht wegen dem Laptop, nein, wir haben nicht mehr viel Nebel…die beiden grossen Nebelwerfer verbrauchen viel von dem Kunstzeug…dabei habe ich alle Nebelvorräte Hamburgs aufgekauft (müsste also ein sonniges Frühjahr werden :-) …Nachschub erst in 4 Wochen…aus England (klar, woher sonst …) Egal, wir müssen nochmal zurück in die Halle des Schreckens….noch ist das Ungeheuer nicht bekämpft…einen Nebelfotoshootingdurchgang brauche ich noch…Entschlossen stehen wir auf…Jetzt geht es um Alles…unterhaken und gemeinsam mit Nebelmaschinen und Kamera und Kriegsgesang stürmen wir ins Studio…es blitzt und nebelt und knallt und da…..

 

PS : Bezahlte Werbung(weil Honorar bekommen:-) die Fortsetzung der Geschichte erscheint in den nächsten 3 Folgen der Zeitschrift BEEF….

 

PPS: Das Ding da oben ist der weltgrösste Smoker und wiegt 2,5 Tonnen, sollte ihr für eure nächste Party mit wenigstens 300 Gästen Bedarf haben …ich leite den Kontakt gerne weiter, die Jungs fahren ihr Teil durch ganz Deutschland…denn sie haben den Grössten :-)

Werbeanzeigen

45 Antworten zu “Mad Max….

    • :-) Ich käme auch nicht auf die Menschenmenge…sie kommen aber auch für kleinere Gruppen…nur wird es dann pro Person halt teurer….
      Danke dir, wünsche ein entspanntes Wochenende ! LG Jürgen

  1. Hey Jürgen, na das sieht wirklich aus wie ein Monster 😊 ! Vielleicht wurde es für ein ganzes Tier konstruiert … ich weiß ja nicht. Die Perspektive deiner Aufnahme ist allerdings ausgezeichnet (aus der Hocke fotografiert erscheint alles größer und höher 😊!); mit diesem optischen Trick kann man auch kleinwüchsige Menschen so schön auf den Fotos strecken 😊. Und der Nebel dazu – fabelhaft! Ein echt tolles Werbefoto und die Geschichte dazu ist herrlich! 👍

    LG Sella

    • 11mm Superweitwinkel und die Kamera steht auf dem Fussboden…musste selbst auch einen Nebelwerfer halten…kurzum, wir haben alle Register gezogen :-) Vielen Dank für das Lob, lieber Gruss, Jürgen

      • Auf dem Fussboden!!! Wow – ja, so ein Superweitwinkelobjektiv macht es möglich! Und knirschende Kniescheiben bleiben dir auch erspart! Toll! 🙂

        LG Sella

        • Dafür habe ich meine Jungspundassistentin :-) …ich sitze derweil bequem am Laptoptisch und gebe Anweisungen…leider sieht es in der Realität genau andersrum aus…ich liege im Dreck und sie staunt was für Fotos dabei rauskommen :-)

          • Ach! Alles klar! Das zeigt, dass du mit Leib und Seele Fotograf bist! Aus deiner Zeilen sprüht förmlich die Energie, das wiederum zeigt, dass du den richtigen Beruf gewählt hast. Aber ich denke auch, dass du auch mal ein strenger Chef sein kannst, denn du strebst nach Perfektion; wenn du etwas machst, dann muss das 100%-ig stimmen, eher bist du nicht ganz zufrieden. Du setzt hohe Maßstäbe und verlangst von den anderen auch einiges ab. Aber ich kann das gut nachvollziehen, denn in dieser Arbeit zählt jedes Detail, nur so kriegt man ein perfektes Gesamtbild zustande … mein Vater war auch so. Ich kann das verstehen. In der Fotografie muss man detailverliebt sein, anders geht es nicht. Wenn man wirklich gut sein will, darf man sich auch vom schmutzigen Boden nicht fürchten. 😊

            LG Sella

            • Das hat mir mein Meister schon in der Fotografenlehre beigebracht : Während alle Welt am Sonntag im Ausgehstaat herumläuft haben wir dreckige Jeans an…wir sind ja die Fotografen und müssen überall hin…fand ich nicht schlecht so als Zukunftsperspektive :-) Wünsche dir ein sonniges Wochenende, lieber Gruss, Jürgen

              • Ja, so ist es Jürgen – ich kenne das gut – während andere Hochzeit oder was auch immer feiern, hat man keine Zeit zu lachen; man muss schauen, dass man alle Feiernde vernünftig auf das Zelluloid (früher!) bekommt und dabei auch noch jeder gut und herzeigbar auf den Fotos aussieht. 😉 Da ist Perfektionismus gefragt! 😊

                LG & ein schönes WE auch für dich!
                Sella

    • Vielen Dank !
      8 Stunden im Mietstudio für 6 Motive, das hier wurde aus 10 einzelnen Nebelmotiven zusammengebaut…aber es hat schon Spass gemacht mit den Nebelmaschinen … Lieber Gruss, Jürgen

  2. Wenn ich sie aus dem Video nicht anders kennen würde, würde ich mir so die Cloudbusting-Maschine vorstellen.
    Liebe Grüße gen Norden Birgit

    • Ich musste an die Rache all der Maschinen denken die die Menschheit jeden Tag so wegwirft…wenn die sich nun verbünden und gegen ihre Quälgeister Front machen…müsste so ein Kampfwagen dabei herauskommen…so ist es zuerst mal der Schrecken aller Vegetarier :-)

  3. Hallo Jürgen,
    das nenne ich mal Nebel. Kein Wunder, dass deine beiden Freunden erst nach der Aktion miteinander flirten konnten. :-)
    Tolles Foto. Ein Grill, Smoker, für 300 Leute, na das reicht ja für uns beide und unsere zwei Koteletts. Super Foto und ein noch besserer Arbeitsbericht.
    Lieben Dank.
    Liebe Grüße, Peter

  4. Du liebe Güte, was für ein tolles Weltuntergangsfoto! Und der Bericht dazu: nervenzerfetzend!
    Langweilig isses bei dir in den Tagen sicher nicht gewesen.
    Gruß
    Ule

    • Als ich das Ding sah habe ich erstmal einen Schreck bekommen…wir hatten ein Fotostudio in der Grösse einer Dreifachturnhalle und ich brauchte 4 Blitzgeneratoren a.3000WS um das Ding zu beleuchten….und dann noch der ungehorsame Nebel…im Prinzip besteht das Bild aus dem Zusammenbau von 8-10 einzelnen Motiven aus einer Auswahl von ca 250 Bildern pro Motiv…da kommt man schon ins schwitzen, ist halt echte ehrliche Arbeit :-) Lieber Gruss, Jürgen

    • Anke !!! Versicherungen !!!!! Wir sind hier wahre Kerle, vor allem meine Assistentin :-) So was wie Versicherungen hat man mal am Anfang des Berufslebens …dann wird wieder gekündigt….ist doch genauso wie bei der Hausratversicherung : Du zahlst brav 10 Jahre ein, dann gibt es einen Einbruch und die Versicherung zahlt nicht weil die Haustür nicht genug beschädigt wurde….Ich habe lediglich eine Privathaftpflichtversicherung, wird und muss reichen ! Lieber Gruss, Jürgen

  5. Das nenn ich Nebel nach Hamburg tragen. ;-) Oder Eulen nach Athen, oder tote Tauben nach Berlin. Wunderbar, diese aufgesägte Dampflok. Wofür ist das noch mal gut, das Ding, außer als Nebelmaschine?

    • Sieht schon gut aus das Monsterteil ! Du füllst es mit 300 Steaks, einem Schwein und 2000 Würstchen…vorn das rostige Ding ist der Brennofen voller Holz der mit einem Flammenwerfer entzündet wird…dann zieht der heisse Rauch durch die ganze Maschine und lässt das Fleisch gar werden..es gibt drinnen sogar verschiedene Klimazonen. Merke : Grillen ist out, smoken ist angesagt ! Lieber Gruss, Jürgen

  6. Eine tolle Aufnahme. Es gibt viele Menschen, die sich kaum eine Vorstellung davon machen können, wie viel Arbeit in mancher fotografischen Arbeit steckt.

    Durch die Aufnahme aus der Bodenaufsicht und noch dazu in WW erweckt die Szenerie den Eindruck, des letzten Blickes auf das Monstrum. Dieser Blick kommt von einem vollends Überfressenen auf die entschwindende Maschine. Und schon vernebeln sich die Sinne des Dahinsiechenden…

    Ich sende zwar keinen Nebel- dafür aber einen Grauhimmelgruss aus dem Bembelland, Herr Ärmel

    • Vielen Dank für das Lob, sehr geehrter Herr Ärmel. Wie ich Ihrer Seite entnehmen kann sind Sie ja durchaus auch fotografisch unterwegs, mit Kameras der Firma Olympus. Da trifft sich unsere Geschichte denn meine erste (richtige) Kamera war eine Olympus OM2. Ich bin dem System bis zur Digitalisierung treu geblieben, zuletzt mit OM3TI und OM4TI und ca.15 Objektiven…aber als Berufsfotograf war der kleine Chip der dann digitalen Olympus Kameras keine Option. Hier in Hamburg hatte ich dann die Firma einige Zeit als Kunden und durfte neue Kameras fotografieren…manchmal träume ich noch von einer OM4TI mit Vollformatchip…aber da hat der Lieferant , die Firma Sony, etwas dagegen…könnte viele Käufer von ihren Sonykameras zu Olympus bringen….Hier scheint jetzt die Sonne…habe ihr den Weg entlang der A7/A5 in Ihre Region gezeigt, sollte morgen früh angekommen sein :-) Beste Grüsse von der Waterkant von Jürgen

    • Aber Annette ,
      als Berufsfotograf stehe ich jeden Tag mit einem Bein am Abgrund …und manchmal auch einen Schritt weiter :-)
      Wünsche Dir einen schönen entspannten Maifeiertag ! Lieber Gruss, Jürgen

    • Thank you so much, it was hard work…a job for a german magazine called BEEF…a magazine for cooking men and their machines …this here was really big :-) Kind regards, Jürgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s