Verdammt…

…lang her, verdammt lang her….ups, ich mache schon wieder mit einem Musikthema einen Text auf, dabei ist das hier doch ein Fotoblog…egal, in der Wiederholung liegt die Würze…und apropos Wiederholung…woran merkt man das man älter geworden ist .? ..Richtig, das einem die eigenen Kinder auf den Kopf spucken können…und das man Jubiläen vergisst…ich musste schon verdammt weit runterscrollen um zu schauen wann das hier losging …kann jetzt mal langsam anfangen Kekse zu backen und Girlanden aufzuhängen für die grosse Geburtstagsfeier nächstes Jahr…und da ich vermutlich der Einzige bin der bis auf Start zurückgeht werde ich jetzt heimlich alle alten Beiträge wiederholen…was ARD und ZDF können kann ich schon lange :-) Es kommen also all die Geschichten aus der Zeit wieder die mit …es war einmal….beginnen, also es war einmal ein toller Fotograf der in heroischem Selbsteinsatz Meisterwerke deutscher Lichtbildkunst…hach, die gute alte Zeit…wie schön das die Erinnerungen die damaligen Katastrophen weitgehend verdrängt haben…Heute besteht das Heroische in der bezahlten Fotografie darin möglichst viele Bilder möglichst schnell und billig zu produzieren und die wahren Kings sind Contentmanager und Geschäftsführer unaussprechlicher hochverschuldeter StartUps…Da bin ich raus, jetzt im dem kurzen Zwischenleben wo sich Umschulungen nicht mehr lohnen aber die schmale Rente noch auf sich warten lässt…ausserdem : Einmal Fotograf, immer Fotograf ….und folgerichtig gehe ich mit meinen Weisheiten jetzt den Fotokursteilnehmern der VHS Hamburg auf den Wecker oder biete persönliches Coaching an…obriges Bild entstand übrigens während eines solchen Fotowalks…ich erzählte schon über das Projekt Sternbrücke in Hamburg wo wir über alle 4 Jahreszeiten hinweg einen Ort dokumentieren der demnächst komplett grundsaniert…sprich totgelegt wird….und wie immer geht der Herr Kursleiter und Fotodozent todesmutig und unerschrocken als Vorbild voran…ich kann euch sagen das es schon ein interessantes Gefühl ist so ein 40 Meter Doppelgelenkbus in hoher Geschwindigkeit 30cm neben seinem Kopf zu spüren….wenn der Fahrer/die Fahrerin jetzt gerade Niesen muss und das Steuer verzieht gibts für mich ne Ohrfeige…Egal, ohne vollem Einsatz kein gutes Bild und so voller Selbstlob…geht eigentlich gar nicht aber das Bild hat alles was ein solches Bild meiner Meinung nach haben soll : Geschichten. Achtet auf die Details , z.B. die kleine Gruppe von Touristen die gerade mit einem Smartphone ein Selfie von sich machen…seht den Vogel oder die Bahn und die Puppe…nun, die hat noch eine ganz eigene Geschichte..dazu vielleicht später mal. Was ist noch zu sagen …..ach ja, bleibt mir treu bis zum Juni 2022….das wäre toll !

Veröffentlicht von juergen61

professional advertising photographer living in hamburg germany

39 Kommentare zu „Verdammt…

    1. Vielen Dank, der Busfahrer hat mir später erzählt er hätte gedacht ich wollte mich in selbstmörderischer Absicht vor den Bus werfen, er war erst erleichtert als er im Rückspiegel die Fotokamera in meiner Hand sah….

  1. Da ich ja immer erstmal den Blick auf die Photografie werfe, habe ich einen Moment gebraucht bis den Bus erkannte. (Ich schaue mir Busse eigentlich nicht aus so einem Winkel an ;-) ). Aber der Aussenspiegel… Gut gefällt mir auf der Radler, der gerade auf die Puppe zufährt…

    Treue bis zum Juni 22? Kein Problem. Es erhebt sich allerdings die Frage, ob Du Deine Blogverfolger erst dann wieder mit einem Beitrag erfreuen wirst…

    Herzliche Grüsse aus dem derzeit sonnigen RheinMain

    1. Danke :-) Und ja, Dynamik pur, ich war so auf den Bus konzentriert das ich den Radfahrer gar nicht bemerkte…und oben fährt noch die S-Bahn…gut das da gerade ausnahmsweise mal kein Lokführerstreik war :-) Herzliche Grüsse aus dem Dauerregengebiet Hamburg in den sonnigen Süden von Jürgen

    1. Hallo Kain,
      danke dir, ich bin gerade in dr Schlussphase der Korrektur meines Fachbuches mit der Lektorin im Rücken…da bleibt kaum Zeit für den Blog ! Beste Grüsse, Jürgen

    1. Hallo Lars,
      ja, interessant aber nicht leicht. Etwas zu machen ist was anderes als Anderen zu erklären warum und wieso man das eigentlich geradeso gemacht hat…aber es macht mir Spass , raus aus der Isolation des Fotostudios hinein in das pralle Leben :-) Und das Brückenprojekt ist echt heftig, vom Millionär bis zum Obdachlosen sind alle dabei…wenn es dich interessiert : Unter Herschelmann.de und dort unter Projekte findest du ca. 40 Motive, von fotografierten 2000….. Herzlicher Gruss, Jürgen

  2. Verdammt lang her, dat ich vür su jet ratlos stunt…. Wusste gar nicht, dass BAP es bis in den Norden geschafft hat. Toller Puppentrick. Wie wärs mit einer Umschulung zum Stuntman😎? Warte noch auf dein Buch zur B96… Alles Gute aus Berlin Rolf

    1. Ich hatte mal 3 Jahre viel in Köln zu tun :-) Das mit dem Stuntman Habe ich schon ausprobiert, auf meinem Mountainbike . Fazit nach freiem Fall über 40 Meter in die Tiefe : Das Rad blieb heile und ich brauchte 5 neue Frontzähne…nach der Reparaturmassnahme reichte es mir mit dem Job :-) B96 in Berlin muss noch fotografiert werden, aber momentan steht das Fachbuch ab, letzte Korrekturen…. Herzliche Grüsse aus Hamburg von Jürgen

      1. zwischenzeitlich werde ich in zeiten von lockdown und abstandhalten im supermarkt beim einkaufen daran erinnert, die wahrnehmung von zeit ist doch keine projektion der illusion, wenn ich jegliche vorfreude nicht mit dem fest der heiligen familie oder dem obligatorischen glühwein der xmas-märkte verbinde, sondern mit dem sichtbaren in regalen, so einfach kann es sein, mich noch lebensnah zu bewegen, weil ich noch nicht so tief gesunken bin, mehr zu interpretieren als den gegenwärtigen augenblick.

        du bist eine besonders positive ausnahme, deine beiträge sind immer erfrischend kreativ in der sprache und die fotografie stets weit mehr als das was sonst als professionell gilt, dir muß ich nicht erklären, warum.

        ich lebe derzeit in einer parallelwelt, das sogenannt wirkliche ist das sichtbare umfeld, bedeutungslos, weil immer gleichbleibend, menschenähnliche exemplare in der warteschlange vor der post, kommen und gehen.
        während ich im zuhause sein entspanne, oft im bett bleibe und nichts anderes als den gegenwärtigen zustand wie in einer art meditation fließen lasse. frei nach Heraklit: „man steigt nicht zweimal in denselben fluss“, alles ist in bewegung, nichts bleibt stehen.

        genieße den moment, unabhängig vom kalendertag.
        dietmar

  3. ist aber nichts für Leute, die schon Unfälle mit Bussen hatten. Aber sonst,.. okay…. ich erinner mich immer an Ratschläge, (Rad-schläge, haha in Referenz zum Bild jetzt), man solle als Fotograf schön auf den Bauch gehen, wann immer es geht, damit die Perspektive stimmt. Geht aber auch nicht für Leute, die schonmal Busunfälle hatten. Vor allem nicht so früh wie die Puppe da… aber was tut man nicht alles für dramatische Projekte. Manchmal geht das allerdings nicht gut aus… ist zwar dort grad kein Abgrund (ich mein ja nur wegen Instagram und so), aber …

    1. Vielen Dank Ule ! ich mag ja solche verdichteten Bilder, so eine Art Momentaufnahme wie auf einer Theaterbühne. Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag. Lieber Gruss, Jürgen

      1. Es fiel mir schon gelegentlich auf, dass du auf der privaten Schiene nicht so sehr die edle Leere verfolgst 😉.
        Auch dir Grüße und einen gemütlichen Sonntag!

      1. Erm … kenn ich gar nicht ;)
        Mußte heute an dich denken. Waren im Flughafen Tegel — bis Sonntag darf man noch rein und Bilder machen. Ist ja nicht so weit von dir, aber vielleicht doch etwas kurzfristig?!?

        1. Mist, leider ja, muss das Buch fertigbekommen und habe im Augenblick kaum Zeit für Fotoausflüge :-( Wünsche dir aber ein schönes Wochenende ! Lieber Gruss, Jürgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: