Zukunft…

Schloss 1….love is in the air….laut singt der Fotograf in der Küche mit, das Radio voll aufgedreht …ein erschreckter Sohn schaut herein und tippt sich fassungslos an die Stirn…statt beim Abwasch mitzuhelfen…nein, im Spülmittel sind keine bewusstseinserweiternden Substanzen enthalten…obwohl die die Freude an der Küchenarbeit durchaus steigern würden…das Formatradio spielt nur einen der Kracher aus der Zeit wo ich noch jung war…hach , da hängen Erinnerungen dran…die Zeit wo man grundsätzlich mit dem Kopf voran durch die Wand wollte…heute zählt man die Narben und bittet vorn beim Pförtner um Einlass…und würde wohl auch sonst einiges anders machen so im Rückblick…las ich doch neulich das der Mensch ab 40 grundsätzlich nur in seinen Erinnerungen lebt und damit quasi mentalempfindungsmässig ne Leiche…nun ja, der Schreiber war Prof.Dr sonstwas und damit per se ein Klugscheisser…aber heute hier in der Küche hätte er Recht…mit dem Song kommt einiges wieder hoch, die Bundeswehrzeit (gibts heute nicht mehr), das Studium ,die grosse Liebe (gibts immer noch wie ich neulich dank des allwissenden WWW feststellen konnte…keine Panik, jetzt kommt (leider)keine dramatisch Hollywoodstory)…würde man nachträglich alles anders machen aber es würde vermutlich anders genauso schief gehen….so gesehen ist es gut nicht in die Zukunft sehen zu können…man käme gar nicht mehr unter der Bettdecke hervor…mein Drucker ist da schlauer als ich…er hat den Zukunftsdurchblick…und blieb mitten im Druckvorgang stehen…alle roten Lampen spielten Feuerwerk und auf dem Monitor erschien folgende Weissagung : Die Lebensdauer einiger Komponenten ist hiermit erschöpft, bitte wenden sie sich an den Service, den Restmüllentsorger…. Ich habe ziemlich blöd wahlweise auf Monitor und Drucker geblickt der keinen Ton mehr von sich gab…Spät in der Nacht dann schreckte ich auf…welch eine Idee für die Zukunft …das Auto bleibt mitten auf der Kreuzung stehen und auf dem Display steht : Ihr Fahrzeug wurde soeben 3Jahre alt und nach Ansicht unseres Vorstandsvorsitzenden ist es asozial weiterzufahren …kaufen sie sich gefälligst ein Neues ! Weitergedacht : am frühen Morgen steht die Lebendspartnerin mit einem mal auf und beginnt Koffer zu packen : Ihre Mail auf dem Rechner verrät : soeben sind wir 7 Jahre zusammen und damit ist die Lebendspartnerabschnittszeit abgelaufen, du alter Knacker….Ich werde direkt morgen ein Start Up gründen mit dem Ziel allen Dingen diese Zukunftsweisheit zu implementieren…das wird der Renner an der Börse und wenn ich die ersten 10 Milliarden Spareinlagen verbrannt habe bin ich weg…nur eine Mail verrät : Hat leider nicht geklappt ihr Trottel, bin dann mal in der Südsee :-)    Ob das Haus da oben noch eine Zukunft hat oder nur noch von der Vergangenheit träumen kann weiss ich leider nicht…es steht still und allein seit Jahren in einem verwilderten Park und kein Display zeigt irgendein Vorhaben an…es scheint tatsächlich noch aus anderer Zeit zu stammen….

 

 

Advertisements

37 Antworten zu “Zukunft…

  1. Dank für das sehr schön melancholisches Bild. Toll!!
    Und genauso viel Dank für deine schön schrecklich komischen Gedanken. Musste lachen. Tausend Dank.
    Und jetzt hab ich einen Musik-Ohrwurm… wenig Dank.
    Grüße aus´m Pott

    • Vielen Dank, und Musikbeschwerden bitte an NDR 2 weiterleiten :-) ich mag das Stück ja…aber vermutlich nur wegen den ganzen Erinnerungen die damit verbunden sind…damit hört man sich die Musik dann schön….Werde das mal hier ausbauen : demnächst tiefergehende Analysen zu Helene Fischer und REM in Bezug zu meiner Person und zum Textinhalt :-)
      Lieber Gruss aus Hamburg von Jürgen

      • Nee, ich mag das Lied auch, sehr sogar. Es ging mir halt nicht mehr aus´m Ohr oder besser Kopf. Man trällert es so plötzlich ständig vor sich hin. Das wollte ich sagen. Keine Beschwerde! Danke. Und auf deine weiteren musikalischen Ausführungen freue ich mich.
        Liebe Grüße aus Duisburg

  2. Ja, diese alten Gutshäuser/Fabrikanten-Villen haben was, ob restauriert oder als Ruine – da geht die Phantasie sofort los….
    Sehr schönes Bild.

    Zum Text: Drucker die sich nach ca. 3 Jahren selbst zerstören? Da helfen nur russische Systembastler (hab ich mir sagen lassen, in einem anderen Blog) die resetten die Todesmeldung und alles läuft wieder.

    Täusch ich mich oder geht es allen so: Das halbe Leben verbringt unsere Generation damit, sich einen anständigen Musikgeschmack anzudomestizieren – und in the end fahren wir auf (fast) jeden Scheiß ab, hauptsache er stammt ausse späte 70er!?!

    War neulich richtig happy als mir zaphod die Spur gelegt hat zu Ray Stevens „The streak“ – hab ich seither in der Autoplaylist und soll jedesmal skippen, wenn die Family on board is; nix Love in die Luft; Weiberdiktatur elende!

    • Der Drucker war schon etwas älter, das geht ok, ich fand die Meldung nur prima…so was hatte ich noch nie auf dem Monitor und hier stehen etliche Geräte herum…und in das Schloss würde ich gerne einziehen…allerdings dürfte der Renovierungsbedarf immens sein und ich kriege bestimmt keinen Bankkredit dafür…. Und zur Musik der 70er…nun ja, solche Momente darf man mal haben :-)

      • Schlossbesitz: Solche Träume kenn‘ ich gut. Hach, was hätte man für Platz für großformatige Bilder und breiiiite Sessel – ich könnte glatt sogar ins Lager der Kaminliebhaber überlaufen; aber die Kosten holen einen schnell auf den Erdboden zurück.
        Habe in den 90ern 3x den Versuch gemacht, in so einem Gutshaus Urlaub zu machen.
        Es war nur 1x richtig schon; aber der Betreiber dort hat inzwischen auch die Segel streichen müssen; in den beiden anderen Fällen war zu spüren, dass da ungelernte Hauseigentümer ein Hotel betreiben wollten, auf der Basis von lörning bei duhing und das war ein eher zweifelhaftes Vergnügen.

        • Man muss schon Multitalent mit viel Freizeit und reichem Erbe im Hintergrund sein um das zu riskieren, zumal keiner wirklich abschätzen kann was auf einen zukommt wenn die Baumaßnahmen beginnen…Denkmalschutz und neu einzuziehende Böden, Sanitäranlagen und Heizung etc…geschweige dann die Unterhaltskosten eines solchen Kastens …aber davor stehen und davon träumen ist schon toll….

  3. Den Ohrwurm habe ich jetzt auch, aber ist ja nicht der Schlechteste!
    Und Verfalls – bzw Ablauf Daten ignoriere ich grundsätzlich, obwohl es schon ärgerlich ist, wenn der Staubsauger regelmäßig kurze Zeit nach Ablauf der Garantie seinen Geist aufgibt, macht irgendwie nachdenklich.
    Hauptsache WordPress löscht nicht eines Tages unsere Blogs, weil die Zeit abgelaufen ist, obwohl ich manchmal das Gefühl habe, die arbeiten daran.
    Lieben Gruß Marlies

    • Ja Marlies, die Sache mit dem Garantieende und der Technik kommt mir sehr bekannt vor…beim Drucker war es nach 18 Jahren ok (der war noch massiv gebaut :-) aber wenn der Router schon wieder nach genau 2 Jahren und einem Monat streikt….und zu WordPress….nun ja..abwarten, da scheint alles möglich !
      Lieber Gruss, Jürgen

    • Ich würde ja gerne mal nachsehen…leider ist alles eingezäunt und irgendwie widerstrebt es mir die Stille dort zu stören…fahre jedes Jahr einmal dort vorbei und warte auf den richtigen Moment…

        • Das Schloss gehört zu einem Gutshof der wieder arbeitet…ökologische Landwirtschaft…aber die neuen Besitzer scheuen die hohen Renovierungskosten…vielleicht frage ich mal höflich ob ich eine Fotorund drehen darf…

  4. Das sieht ganz schön gespenstisch aus, wäre Kulisse für einen Gruselfilm, aber diese Graustufen sind fantastisch, das flimmert und irrlichtert richtig. Von den Ohrwürmern meiner Jugendzeit schweige ich lieber 🤗Lieber Gruss vom Dach Karin

    • Och Karin, raus mit den Ohrwürmern…jeder hat welche und fast alle sind sie musikalisch…nun ja, grenzwertig ? Aber halt auch wichtig !
      Das Schloss finde ich auch toll, genau die richtige Grösse für mich :-) Und dann spiele ich die Rolle meines Lebens als irrlichtender Graf der ahnungslose Touristen erschreckt…
      Lieber Gruss,
      Jürgen

  5. und dann war da noch der Elvis mit Love me tender, Only Youuuuuuu und all diesen Kniebluessongs und natürlich Rock n Roll und Twist, bis zum Umfallen getanzt…… schön war’s!

  6. Ab einem gewissen Zeitpunkt ist das Leben (auch) eine Ansammlung von Erinnerungen. Aber nicht nur.
    WIr wissen doch: Früher war alles….. nein, eben nicht besser, einfach nur früher.
    Dir eine schöne Woche!
    Lg,
    Werner

    • Hallo Werner,
      ja, vieles wird natürlich nachträglich verklärt und schöner gemacht und die schlechten Dinge verdrängt…das sieht dann schnell so aus wie : früher war alles besser…aber du hast da Recht, es war eben nur früher !
      ich wünsche dir auch eine entspannte Woche, lieber Gruss, Jürgen

  7. Das Photo entwickelt einen starken Sog auf das Gebäude zu, als atme es den Betrachter ein. Da ist kein Entkommen vor der Vergangenheit. Ich fände es toll, wenn es einen Weg für dich gäbe, eine Serie Innenaufnahmen dort zu machen. Bevor womöglich die Kamera oder das Gebäude ihr Verfallsdatum erreichen …
    Gruß
    Ule

    • Hallo Ule,
      die Sogwirkung hängt mit dem extremen Weitwinkel zusammen, ich habe über eine halbe Stunde gebraucht das exakt auszutarieren…und bei der Langlebigkeit der Canon Profikameras fürchte ich das eher das Gebäude zusammenbricht…werde mich mal bemühen da reinzuschauen !
      LG Jürgen

    • Hello Noeline,
      thats one of the forgotten old …Herrenhäuser… ( Not a castle but a short step bevor) in east Germany , may be you can translate …Herrenhaus …as a big farmhaus …today everyone went to the great towns and only the old stay alone in a empty farm country…
      Best regards, Jürgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s