streets with no name….

ueckermark strasse 1….on the road again …im gar nicht so fernen osten war der fotograf letzte woche….und nachdem am ersten tag blauer himmel schlechte fotolaune auslöste ( vorsicht urlaubsbildergefahr !) herrschte am zweiten tag die vorher bestellte düsternis…es waberte der nebel und tauchte alles in eine wattelandschaft…der fotograf war wieder glücklich und fotografierte was die speicherkarte möglich machte….nebelbilder genug für den rest des lebends….dabei folgte ich meiner strassenkarte und beschloss mal die bundesstrassen zu verlassen um das land genauer zu erkunden..ohne zu ahnen das man auf usedom und in der ueckermark unter strasse etwas anderes versteht als in hamburg….dort ist strasse etwas wo grosse trecker mit raddurchmesser von ca. 2meter problemlos durch die schlaglöcher pflügen können….ich hingegen stand ein wenig ratlos neben meinem tiefergelegten lifestylesportfotografenliefertransportkomi und schaute mich nach rettung um, es ging nicht mehr vor , drehen war unmöglich und den grund der schlaglöcher konnte man im dunkeln nur erahnen…also schmählicher rückzug auf die in der karte gelb eingezeichneten strassen…das ging halbwegs gut bis mir der erste der einheimischen supertrecker entgegenkam….da blieb nur die flucht in den nächsten strassengraben denn bei der örtlichen strassenbreite hatte hier nur einer platz…und bei der grösse des entgegenkommenden uefos (unbekanntes einheimisches fahrobjekt) dachte ich : ok der klügere gibt nach bevor ich plattgewalzt werde..nachdem ich den fluchtgraben wieder verlassen konnte sah mein auto auch so aus wie die einheimischen fahrzeuge…erdbraun und matschig…auf einmal wurde ich auch gegrüsst und es war klar warum…der dreck hatte auch das hamburger nummerschild zugekleistert…glücklich fuhr ich dreckig weiter, fleissig fotografierend und zurückgrüssend…und erst kurz vor hamburg in eine waschstrasse…merke : zur vorbreitung der nächsten reise werde ich mein auto höherlegen und in weiser voraussicht vorher mit matsch bewerfen, ungefähr auf höhe der hamburger stadtgrenze 🙂

Advertisements

3 Antworten zu “streets with no name….

    • hallo petra,
      das ist die gegend um friedland in pommern, ziemlich einsam,viele gutshöfe, und bestimmt auch in ganz grün recht schön..aber für meine leicht melancholische seele passt der nebel einfach besser….
      lieber gruss, jürgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s