sonntagsspaziergang…

hafencity 1…irgendwas muss los sein heute…denkt sich der Fotograf und hört im abgedunkelten Studio die Rundfunknachrichten…ach so, 30 grad,sonne und 25 km stau Richtung Ostsee…alles klar, Pfingsten in hamburg !   und so ruhig hier, ach ja, Frau und Sohn besuchen Oma…Zeit mal wieder hemmungslos laut alte Kassetten in den Recorder zu werfen und in falscher Stimmlage mitzusingen…Fertigpizza zu essen und den ganzen Tag zu knipsen… den ganzen Tag ?…natürlich nicht, das neu erworbene Superobjektiv muss ausprobiert werden…der Fotograf traut sich also vor die Tür…alles so grell hier…schnappt sich das Dienstrad und fährt dahin wo garantiert keine Hamburger sind…in den Hamburger Hafen ….Weltstadthafencity..alles so schön neu hier und bunt und diese vielen Leute…links höre ich schwäbisch, hinter mir das muss bayrisch sein..neben mir sächsisch…und die vor mir…hm, vielleicht niederländisch …alle fotografieren mit ihren Handys und Kompaktknipsen…und auch ich hebe meine Kamera..mache mich promt des Terrorismus verdächtig…wer hält schon einen schwarzen schuhkarton in die höhe :-)…wie damit kann man auch bildet machen ?…junger man (danke dafür) schauense mal , heute macht das so…zeigt das handy..mitnem 8dingsdamollionenpixel..von i-galaxywasweissich…wieviel hat denn ihre ?waaas 80millionen…ach deshalb der Karton, irgendwo müssen die ja untergebracht sein…sindse etwa berufsdingsdaknipser ?…was, sehe ich schon so abgerissen aus ?  ich schaue an mir runter, verschwitztes T-Shirt und die jeans hat Löcher…tja, enttarnt…schnell wieder aufs rad und eine ruhigere Stelle aufgesucht….das sagt sich so denn der Hafen ist heute entweder durch Zäune abgesperrt oder von flanierenden Menschen überfüllt…keine Geheimnisse mehr oder versteckte Stellen zum Gruseln… schon vor einiger Zeit wurde der alte U-Boothafen mit seinen gigantischen Betonblöcken abgetragen…und ein Containerparkplatz daraus gemacht…absoluter Niedergang der Hafenkultur ( Hamburger erzählten gerne das unter den halb gesprengten Betonblöcken noch ein Nazi-U-Boot liegen würde….) selbst für Märchen gibt es keinen Platz mehr im modernen Hafen…derweil rückt die Stadt mit uniformen Bürogebäuden immer mehr in den Hafen rein, und in der Mitte, fast eingekesselt zwischen Containerlagerplätzen und Bürogebäuden stehe ich auf einem der letzten Brachflächen….tschüs alter Hafen…wehmütig packe ich die Kamera in den Rucksack und radel zurück….im Studio angekommen schnell wieder eine Kassette eingelegt…das passt gut zu sentimentalen Erinnerungen an die gute alte Zeit….wie, nicht gute ?  rückwärtsgewandter Fortschrittsfeind und Zukunftsächter ?….stimmt, wer heutzutage noch Schuhkarton ähnliche Kameras benutzt ….:-)

Advertisements

3 Antworten zu “sonntagsspaziergang…

  1. „und auch ich hebe meine Kamera..mache mich promt des Terrorismus verdächtig…wer hält schon einen schwarzen schuhkarton in die höhe :-)“ You just made my day 😀

    • danke conny…ich kam mir wirklich total old school mässig vor mit meiner mittelformatkamera angesichts der handy-kompaktknipsen und den mitleidigen blicken der Leute… 🙂
      lieber gruss,
      jürgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s